Der Eigentümer des Grundstücks, auf dem die ETuS-Halle steht, hat gewechselt. © Elisabeth Schrief
ETuS Haltern

Die Bahn hat in Haltern das Grundstück mit der ETuS-Halle verkauft

War es intransparentes Agieren, wie die SPD der Verwaltung vorwirft, oder entschlossenes Handeln? Fakt ist: Die Bahn hat das ETuS-Grundstück an der August-Stieren-Straße verkauft.

Am 21. November hatte das Bundeseisenbahnvermögen im Immobilienmarkt der Halterner Zeitung das 2828 Quadratmeter große Grundstück samt ETuS-Halle an der August-Stieren-Straße zum Kauf angeboten. Die Preisvorstellung lag bei 120.000 Euro. Nicht nur die Sportler waren überrascht. Sie fürchteten, das Grundstück könne zum Spekulationsobjekt für Investoren werden.

Rat entscheidet im März nichtöffentlich

Für Bebauung müsste B-Plan geändert werden

„Bürgermeister hat nicht die Initiative ergriffen“

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.