Die Musical AG des Gymnasiums probt für einen Bühnenkracher

Footloose

Im Musical Footloose zeigen 80 mitwirkende Schüler, was sie drauf haben. Auf die Premiere am Mittwoch (26. Juni) darf man gespannt sein.

Haltern

, 21.06.2019, 16:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Musical AG des Gymnasiums probt für einen Bühnenkracher

Der Reverend achtet auf die Moral in Bomont. © Jürgen Wolter

Felix Deitermann wirbelt über die Bühne der Aula des Halterner Schulzentrums und man merkt: Das ist sein Ding. Der 17-Jährige spielt die männliche Hauptrolle des Ren McCormack in der neuen Produktion der Musical AG: „Footloose“ aus der Feder von Kenny Loggins (Musik) und Dean Pitchford (Text).

Im konservativen Bomont, in das Ren mit seiner Mutter Ethel zieht, herrschen strenge Sitten. Der Reverend und die Kirche haben ein wachsames Auge auf die Einhaltung der Moral. Singen und Tanzen sind verboten. Die Handlung geht auf eine wahre Geschichte zurück und entwirft ein Bild der amerikanischen Gesellschaft, die bis heute in vielen Fragen tief gespalten ist.

Alle zwei Jahre stellt die Musical AG eine neue Produktion auf die Beine, und auch diese wird wieder ein Knaller. Das verraten schon die ersten Probeneindrücke.

80 Schülerinnen und Schüler wirken mit, auf und hinter der Bühne, einige im Rahmen von Projektunterricht, viele aber auch zusätzlich im Unterricht in der Musical AG.

Video
Die Musical-AG probt "Footloose"

„Der Zulauf ist ungebrochen“, freut sich Zita Albrecht, die die Gesamtleitung zusammen mit Stefan Temp, der das Orchester leitet, und Eva Werry innehat. Konzertmeisterin ist Daniela Hofschneider-Zoldan.

„Footloose“ ist mal rockig mal sanft, mal aufbrausend und mal leise. Die weibliche Hauptrolle der Ariel Moore spielen abwechselnd Marla Rentmeister und Ronja Gouders. „Es wollten so viele mitmachen, das wir zwei Teams gebildet haben“, sagt Zita Albrecht. „Es ist immer wieder toll, dass so viel Schüler bei der Stange bleiben und die Proben voll durchziehen.“

Felix Deitermann, Ronja Gouders und Lisa Himmelmann macht es Spaß auf der Bühne in neue Rollen zu schlüpfen. „Es ist faszinierend, wie sie auf der Bühne explodieren“, so Zita Albrecht. „Sie haben schon Bühnenerfahrung, und das ist für so eine Produktion auch wichtig.“

Alle drei könnten sich vorstellen, Schauspiel oder auch Musical zu ihrem Beruf zu machen. Felix hat nebenbei Gesangs- und Tanzunterricht genommen und ist auch in der Theater AG aktiv. Ronja spielte schon in anderen Musicalproduktionen und im Lea-Drüppel-Theater mit. Alle wissen aber auch, wie schwer es ist, zu einer Schauspielausbildung zu kommen. „Ich könnte mir deshalb auch Theaterpädagogik vorstellen“, hat Felix bereits einen Plan B.

Live Band und Orchester

Ein zwanzigköpfiges Orchester aus Rockband, Streichen und Bläsern sorgt für einen satten Soundteppich. Die Besucher können sich auf ein musikalisches und tänzerisches Feuerwerk freuen. Fünf Aufführungen sind vorgesehen: Die Premiere findet am 26. Juni (Mittwoch) um 18 Uhr statt. Die weiteren Aufführungen: 29. Juni (Samstag), 19 Uhr; 30. Juni (Sonntag), 16 Uhr; 2. Juli (Dienstag), 19 Uhr und 3. Juli (Mittwoch), 18 Uhr. Karten kosten für Schüler 3 Euro, für Erwachsene 8 Euro. Sie sind erhältlich im Kleinen Wollstübchen (Marienhof), in der Buchhandlung Kortenkamp am Markt und bei Schreibwaren Cleve an der Rekumer Straße sowie auch noch an der Abendkasse.

Lesen Sie jetzt