Die Proben der Plattdeutschen Theatergruppe Lippramsdorf laufen auf Hochtouren

Plattdeutsche Theatergruppe

Tante Berta soll aus dem Haus, doch dafür muss sie „verkuppelt“ werden. Wie das geht, zeigt die Plattdeutsche Bühne Lippramsdorf in ihrem neuen Stück „Denn ledigen Bauplass“.

Lippramsdorf

, 30.11.2019, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Proben der Plattdeutschen Theatergruppe Lippramsdorf laufen auf Hochtouren

Die Plattdeutsche Theatergruppe Lippramsdorf probt für ihr neues Stück (v.l. vorn): Jürgen Brocks, Monia Vodisek, Marlies Robert, Gilla Overhoff, (hinten): Rita Schwering, Thomas Grote-Westrich, Josef Oeldemann, Bernhard Oeldemann, Beate Fischer. © Jürgen Wolter

Die Familien von Karl-Otto-Hufnagel (Josef Oeldemann) und Hugo Koch (Bernhard Oeldemann) haben ein Problem: ihre ledige Tante Berta. Nach dem Testament ihres Vaters müssen ihre Frauen Karola (Rita Schwering) und Mathilde (Gilla Overhoff) sie so lange bei sich im Haus behalten, bis sie verheiratet ist.

Dass bei dem Versuch Berta „unter die Haube“ zu bringen, einiges schief läuft, ist nicht verwunderlich, denn Berta ist keine Traumfrau und Männer sind für sie nur ein notwendiges Übel. Und ob eine Heiratsanzeige Erfolg verspricht, wird sich erst im Januar herausstellen: Dann geht die Premiere des neuen Stücks der Plattdeutschen Theatergruppe Lippramsdorf „Denn ledigen Bauplass“ über die Bühne des Pfarrheims.

Premiere am 18. Januar 2020

Alle Fans der Truppe wissen, gute Unterhaltung ist garantiert, denn die Mitspieler sind mit großem Engagement und Spaß bei der Sache. Auf der Bühne stehen diesmal außer den vier Genannten: Denis Hardes, Monia Vodisek, Marlies Robert, Jürgen Brocks, Thomas Grote-Westrich, und Norbert Vierhaus. Souffleuse ist Beate Fischer. Vorgesehen sind wieder sechs Aufführungen. Die Premiere geht am 18. Januar 2020 (Samstag) um 19.30 Uhr über die Bühne des Pfarrheims. Die weiteren Termine sind: 19. Januar (Sonntag) 16.30 Uhr, 25. Januar (Samstag) 19.30 Uhr, 26. Januar (Sonntag), 16.30 Uhr, 1. Februar (Samstag) 19.30 Uhr und 2. Februar (Sonntag) 16.30 Uhr.

Die Karten kosten 8 Euro. Sie sind im Vorverkauf erhältlich bei der Volksbank Lippramsdorf und bei Bilkenroth an der Merschstraße 2 in Haltern. Das Motto der Theatergruppe lautet auch 2020 wieder: „We wünscht vull Pläseer!“

Lesen Sie jetzt