Mit dem Rettungsschirm, der nicht funktioniert, macht Peter Heckmann auf die ausbleibenden Hilfen für den Einzelhandel aufmerksam.
Mit dem Rettungsschirm, der nicht funktioniert, macht Peter Heckmann auf die ausbleibenden Hilfen für den Einzelhandel aufmerksam. © Jürgen Wolter
Corona-Hilfen

Dramatischer Appell eines Halterner Einzelhändlers an die Politik

Zweiter langer Lockdown und die Staatshilfen kommen nicht an: Modeunternehmer Peter Heckmann befürchtet eine massive Insolvenzwelle im Einzelhandel - und macht einen Vorschlag.

Mit einem dramatischen Appell hat sich der Haltener Mode-Einzelhändler und -Unternehmer Peter Heckmann bei Facebook an die Politik und die Öffentlichkeit gewandt: Wenn jetzt nichts passiert, rechnet er mit einer massiven Insolvenzwelle. „Erfüllen Sie endlich Ihre Aufgaben!“, fordert Peter Heckmann und spricht dabei Bundeskanzlerin Angela Merkel, Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz sowie den NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet direkt an.

„Was ist das bitte für ein Chaos?“

Interview Peter Heckmann – Einzelhandel-Situation

„Erfüllen Sie endlich ihre Aufgaben!“

Vorschlag: Ware spenden an Bedürftige

Große Resonanz bei Medien und Kollegen

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.