Drei Paare wollen am 16.6.16 ihre Hochzeit feiern

Datum als Glücksbringer

Der Hochzeitstag ist ein unvergessliches Erlebnis im Leben aller Brautpaare, der jedes Jahr erneut gefeiert wird. Doch hin und wieder kommt es vor, dass einer der Ehepartner den Hochzeitstag vergisst. Gerade Männer gelten in dieser Hinsicht als vergesslich.

HALTERN

, 18.01.2016, 17:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Termine, die sich leicht merken lassen, sind für Eheschließungen oft beliebt. dpa

Termine, die sich leicht merken lassen, sind für Eheschließungen oft beliebt. dpa

Was hilfreich und zudem sehr beliebt ist, sind besondere Daten, an denen die Hochzeit gefeiert wird. In diesem Jahr dürften die Standesämter vor allem an zwei Terminen gefragt sein: Am 6. Juni (6.6.16) und am 16. Juni (16.6.16). Für letzteren Termin kann Halterns Stadtsprecher Georg Bockey, nach Rücksprache mit den Kollegen des für Eheschließungen zuständigen Standesamtes, bereits die ersten Buchungen vermelden. "Für dieses Datum haben sich bereits drei Paare angemeldet", sagt Bockey. Für den 6. Juni habe es dagegen bislang noch keine Anfrage gegeben.

Schaltjahrestag

Ein wenig skurriler ist die Wahl des 29. Februar 2016 als Hochzeitstermin. Es handelt sich dabei um den Schaltjahrestag, der nur alle vier Jahre stattfindet. Somit ist streng genommen auch nur alle vier Jahre ein Hochzeitstag möglich. Diesen könnte man jedoch umso intensiver feiern. "Doch bisher hat sich kein Brautpaar diesen Tag für seine Hochzeit in Haltern am See ausgesucht", weiß Stadtsprecher Georg Bockey zu berichten.

Voranmeldungen für 2017

Dafür, so erzählt er weiter, hätten sich schon jetzt zwei Paare für einen besonderen Termin im kommenden Jahr angemeldet. Sie wollen am 17. Juli 2017 (17.7.17) den Bund der Ehe eingehen. "Für welches Datum sich die Paare entscheiden, hängt oft auch davon ab, auf welchen Wochentag das Datum fällt." Ein Montag sei zum Beispiel eher unbeliebt.

Acht Trauungen

Einen Rekord im Bereich der Trauungen konnte das Standesamt im vergangenen Jahr verbuchen. Am 15. Mai (15.5.15) hatten sich acht Liebespärchen in Haltern trauen lassen.

Wer in Haltern heiraten möchte, hat dafür gleich drei Möglichkeiten. Im Trauzimmer des historischen Rathauses, im schönen Schloss Sythen sowie auf dem Fahrgastschiff Möwe auf dem Halterner Stausee.
Zuständig für die Vorbereitung und Durchführung von Eheschließungen ist das Standesamt. Neun Standesbeamte stehen bereit. Im historischen Rathaus steht den Paaren in der ersten Etage das Trauzimmer zur Verfügung. Es verfügt über 25 Sitzplätze. Der Trägerverein des Schlosses Sythen erhebt Kosten in Höhe von 50 Euro. Die Betreibergesellschaft der „Möwe“ erhebt für die Hochzeitsgesellschaft pauschale Kosten in Höhe von 210 Euro. Weitere Infos erteilen die Mitarbeiter vom Standesamt unter Tel. 933-166 oder -167 und -168.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt