Eichendorff-Kids proben fürs Liederfest

In Dortmunder Westfalenhalle

Die Eichendorff-Kids proben begeistert für ihren großen Auftritt in der Dortmunder Westfalenhalle am 21. Mai: Am Freitag gab Lehrerin Martina Schulze Liederbücher und CD's an die 25 Kinder ihrer Lerngruppe D für die Teilnahme an "Klasse, wir singen" aus.

Haltern

, 22.04.2016, 12:34 Uhr / Lesedauer: 2 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die singenden Eichendorff-Kids

Singen ist für die Lerngruppe 1d der Eichendorff-Grundschule in Haltern ein Kinderspiel: Die 27 Jungen und Mädchen bereiten sich unter Regie ihrer Lehrerin Martina Schulze auf ihren Auftritt zusammen mit 16.500 weiteren Schulkindern aus der Region in der Dortmunder Westfalenhalle vor. Das Liederfest "Klasse, wir singen" schult die Freude am Singen.
22.04.2016
/
Die Mädchen machen mit Begeisterung mit.© Foto: Claudia Engel
Und auch die Jungen singen konzentriert mit.© Foto: Claudia Engel
Martina Schulze geht den Kindern mit gutem Vorbild voran und singt voller Freude mit.© Foto: Claudia Engel
Das Schönste am Singen sind die Bewegungen, die man dazu machen kann.© Foto: Claudia Engel
Das macht Spaß, man sieht es.© Foto: Claudia Engel
Die Liederbücher wurden am Freitag verteilt, alle vertieften sich in die Texte.© Foto: Claudia Engel
Martina Schulze geht den Kindern mit gutem Vorbild voran und singt voller Freude mit.© Foto: Claudia Engel
Martina Schulze geht den Kindern mit gutem Vorbild voran und singt voller Freude mit.© Foto: Claudia Engel
Das klappt von ganz allein: Die Hände hinter den Kopf und munter weitergesungen.© Foto: Claudia Engel
Welche Lieder stehen in dem Buch? 17 sind es an der Zahl und das Beste ist: "Probiers mal mit Gemütlickeit" ist auch dabei.© Foto: Claudia Engel
Martina Schulze geht den Kindern mit gutem Vorbild voran und singt voller Freude mit.© Foto: Claudia Engel
Das Gruppenfoto der Eichendorff-Kids.© Foto: Claudia Engel
Lass mal sehen, was steht drin?© Foto: Claudia Engel
Für die Kinder ist das Singen ein Kinderspiel.© Foto: Claudia Engel
Und noch ein Gruppenbild.© Foto: Claudia Engel
Von wegen, Singen ist Mädchensache: Die Jungen machen mit.© Foto: Claudia Engel
Hurra, wir haben tolle Liederbücher und CD's bekommen.© Foto: Claudia Engel
Ein weiteres Gruppenbild.© Foto: Claudia Engel
Mit Bewegungen prägen sich die Textpassagen der Lieder besonders gut bei den Kindern ein.© Foto: Claudia Engel
© Foto: Claudia Engel
© Foto: Claudia Engel
© Foto: Claudia Engel
Die Mädchen sind ganz vertieft.© Foto: Claudia Engel
© Foto: Claudia Engel
© Foto: Claudia Engel
© Foto: Claudia Engel
© Foto: Claudia Engel
Schlagworte Haltern, Martina Schulze

Alexandra (10) kennt sich aus: „Das hat viel Spaß gemacht“, sagt die Zehnjährige. Alexandra war als eine der ältesten Kinder in der Lerngruppe der 1d der Freiherr-von-Eichendorff-Schule schon vor drei Jahren dabei, als die Kinder von Lehrerin Martina Schulze erstmals beim fröhlichen Sängerwettstreit „Klasse, wir singen“ in der Halle Münsterland antraten.

 

Am 21. Mai wird sich die D-Klasse aus Haltern erneut mit 16 500 anderen Kindern in der Westfalenhalle Dortmund ein Stelldichein geben.

17 Lieder müssen die 25 Halterner Kinder bis dahin einstudiert haben. Darunter neue Lieder, aber auch das alte Lied „Kein schöner Land“: „Da kriegt man richtig Gänsehaut, das geht ans Herz“, weiß Martina Schulze. Die Lehrerin ist mit Feuereifer dabei, wenn die Lieder gesungen werden. Da fliegen die Hände hoch, die Füße und Arme bewegen sich im Rhythmus: „Über die Bewegung prägen sich die Liedtexte besonders gut ein“, erklärt die Pädagogin. Die Kinder haben naturgemäß gar kein Problem damit, „herumzukaspern“: Klein-Dennis, der Spezialist für spontane Aktionen, kann über das Singen und die Bewegung seine überschüssigen Energien abreagieren.

Ist Singen reine Mädchensache? Das meint Alexandra, erkannt zu haben, „weil die Jungen nicht so gerne mitmachen“.

Bei der ersten Probe am Freitag war davon aber nicht viel zu spüren: Auch die Jungen gaben alles bei ihrem Lieblingslied „Die kleinen Wölfe“, ein fetziger Musikrhythmus lässt Musikmuffel nicht kalt. Fröhlich steigen die Kinder in das erste Lied des Tages ein: „Klasse, wir singen“, die Titelmelodie zum fröhlichen Sängerwettstreit.

Zum zweiten Mal in Westfalenhalle

2016 findet der Contest zum zweiten Mal in der Dortmunder Westfalenhalle statt. „Klasse, wir singen“, das ist ein Gesangsprojekt für Schulklassen aller Schulformen vom Jahrgang 1 bis sieben. Das Singen von Kindern in der Schule, Familie und Freizeit soll damit nachhaltig gefördert werden. Kooperationspartner des groß angelegten Projektes ist der „Verein für Deutsche Sprache“ in Dortmund. Denn Singen ist bekanntlich ein wunderbarer Helfer beim Lernen, Kinder hören sich über Lieder in ihre Muttersprache ein und trainieren ihr Gedächtnis damit. Rudolf Schenker von den „Scorpions“ tritt wegen der Sinnhaftigkeit gerne als musikalischer Botschafter für das Projekt auf und wirbt um rege Teilnahme. Martina Schulze, die ihre Kinder in der jahrgangsübergreifenden Lerngruppe von sechs bis 10 Jahren nun zum zweiten Mal zum Mitmachen motiviert, geht an den Halterner Grundschulen mit gutem Beispiel voran. Die „Eichendorff-Kids“ sind nämlich die einzigen aus Haltern, die in Dortmund dabei sind. Dabei macht der Unterricht gar keine Arbeit, sondern bereitet allen eine helle Freude: „Es ist ein wirklich tolles Angebot. Und alle machen gerne mit“, sagt die Lehrerin. 

Lesen Sie jetzt