Ein Haus gibt´s für 246.500 Euro

Grundstücksmarktbericht

HALTERN Haltern bleibt nach wie vor ein vergleichsweise teures Pflaster für Häuslebauer, obwohl die Preise für Häuser, Wohnungen und Grundstück stabil geblieben sind.

04.03.2010, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Noch einige Baugrundstücke im Neubaugebiet Wellenbogen warten auf Abnehmer.

Noch einige Baugrundstücke im Neubaugebiet Wellenbogen warten auf Abnehmer.

Der Kreisgutachterausschuss hat zum 1. Januar die Bodenrichtwerte und den Grundstücksmarktbericht für die sechs in seinem Zuständigkeitsbereich liegenden Städte, darunter auch Haltern, beschlossen. Es wurden insgesamt stabile Preisverhältnisse festgestellt. Die Analyse des Halterner Immobilienmarktes hat folgende Fakten ergeben:

  • Insgesamt 337 registrierte und ausgewertete Kauffälle in 2009 (+ 9 %), Geldumsatz (gesamt) 47,9 Mio. Euro (+ 4 %) Vorjahr, Käuferströme: etwa 77 % der Käufer kommen aus dem Stadtgebiet und den umliegenden Städten.
  • Größtes Marktsegment sind die Verkäufe von Ein- und Zweifamilienhäuser mit einem Anteil von 25 % aller Kauffälle, es folgt Wohnungseigentum mit 19 %.
  • Bauplätze für Ein- und Zweifamilienhäuser: durchschnittlicher Kaufpreis für einen Bauplatz: 93 500 Euro (Vorjahr: 107 500 Euro), durchschnittliche Flächengröße für einen Bauplatz: 459 m² (Vorjahr: 493 m²)
  • Durchschnittliche Bodenrichtwerte für beitragsfreie Wohnbauflächen (Ein- und Zweifamilienhäuser): in guter Lage: 280 Euro/m² (z.B. Am Uferkastell), in mittlerer Lage: 240 Euro/m², in mäßiger Lage: 200 Euro/m². Die Preise sind insgesamt stabil, die Bodenrichtwerte auf dem Vorjahresniveau.
  • Gewerbliche Bauflächen: Durchschnittliche Bodenrichtwerte für beitragsfreie gewerbliche Bauflächen in mittlerer Lage: 40 Euro/m² Die Preise sind auch hier insgesamt stabil, die Bodenrichtwerte auf dem Vorjahresniveau
  • Ein- und Zweifamilienhäuser (Erst- und Weiterverkäufe): Der durchschnittliche Kaufpreis für eine Doppelhaushälfte (Neubau) in mittlerer Lage liegt bei 246 500 Euro (125 m² Wohnfläche, 350 m ² Grundstücksfläche). Die Preise für Neubauten sind leicht rückläufig (-2%).
  • Wohnungseigentum: Eine 90 m²-Neubaueigentumswohnung inklusive Bodenwert kostet durchschnittlich 171 000 Euro (1900 Euro/m² Wohnfläche). Preise für neu errichtetes Wohnungseigentum sind leicht steigend (+4%).

www.borisplus.nrw.de

Lesen Sie jetzt