Einbrecher knackten Tresor der Stadtkasse

Geld und Dokumente gestohlen

Bisher unbekannte Täter sind am Wochenende in das Verwaltungsgebäude der Stadt Haltern an der Muttergottesstiege eingebrochen, um gezielt den Tresor der Stadtkasse in der 2. Etage zu plündern. „Aber über die keineswegs rosige finanzielle Situation der Stadt Haltern am See wussten offenbar die Einbrecher nicht richtig Bescheid“, teilte Stadtsprecher Georg Bockey am Montag mit.

HALTERN

, 18.04.2016, 16:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bisher unbekannte Täter sind am Wochenende in das Verwaltungsgebäude an der Muttergottesstiege eingebrochen und haben den Tresor der Stadtkasse mit schwerem Gerät aufgeschnitten.

Bisher unbekannte Täter sind am Wochenende in das Verwaltungsgebäude an der Muttergottesstiege eingebrochen und haben den Tresor der Stadtkasse mit schwerem Gerät aufgeschnitten.

„Denn vielleicht hätten sie sich dann die Straftat erspart“, so Bockeys Vermutung. Die Täter drangen in der Zeit von Freitagabend mit Montagmorgen auf noch unbekannte Weise ein. Einbruchsspuren gebe es keine, wie Polizeisprecherin Ramona Hörst auf Anfrage erklärte.

Den Tresor selbst schnitten sie dann mit „schwerem Gerät“ auf, so Georg Bockey. Mit der Beute, ein wenig Bargeld sowie Dokumente, entkamen die Täter dann unerkannt.

Schaden größer als die Geldsumme

Wie Stadtkämmerer Dirk Meussen erklärte, ist der angerichtete und versicherte Schaden deutlich höher als die gestohlene Geldsumme: „Dieser alte und nun defekte Tresor ist so groß, dass er durch keine Tür passt, er muss also zerlegt und abtransportiert werden.“

Damals, als er angeschafft wurde, haben ihn Handwerker während der Rohbauphase per Autokran in das Gebäude gehievt und erst danach die Fenster eingebaut. Deshalb wird der nächste Tresor zwangsläufig eine deutliche Spur kleiner ausfallen. Angesichts der vorhandenen Bargeldbeträge dürfte das auch kein Problem darstellen.

Hinweise: Tel. (0800) 2361 111.

Lesen Sie jetzt