Einbruch in Tankstelle: Polizei fasst Verdächtigen

Einsatz in Sythen

Ermittlungserfolg für die Polizei: Die Beamten konnten am Mittwoch in den frühen Morgenstunden knapp eine Stunde nach einem Einbruch in die SB-Tankstelle in Sythen einen der beiden mutmaßlichen Täter in Marl-Sinsen festnehmen. Der andere Täter konnte allerdings fliehen.

SYTHEN

, 08.02.2017, 12:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einbruch in Tankstelle: Polizei fasst Verdächtigen

Zwei vermummte Männer sind im Februar in die SB Tankstelle (hier ein Archivfoto) in Haltern-Sythen eingebrochen.

Was war passiert? Gegen 2.50 Uhr haben nach Auskunft der Polizei zwei vermummte Männer die Schaufensterscheibe der Tankstelle an der Thiestraße eingeschlagen. Sie drangen dann in den Verkaufsraum ein. Daraus stahlen die Täter Tabakwaren und flüchteten anschließend.

Ein Zeuge beobachtete die Täter, die zunächst zu Fuß und dann mit einem Auto flüchteten. Der Zeuge informierte dann umgehend die Polizei.

Bei der Fahndung fiel Polizeibeamten gegen 3.40 Uhr auf der Halterner Straße in Marl-Sinsen ein verdächtiges Auto auf, das auf die Beschreibung des Zeugen passte. Außerdem fuhr es wohl sehr schnell, wie Polizeisprecher Michael Franz gestern auf Anfrage erklärte.

Der Fahrer lenkte sein Fahrzeug noch bevor es von den Beamten angehalten werden konnte auf den Parkplatz eines griechischen Restaurants an der Ecke Gräwenkolkstraße/Halterner Straße.

Diebesgut im Fahrzeug

Bei der Kontrolle der beiden Fahrzeuginsassen, zwei 32 und 33 Jahre alte Männer aus Essen, stellten die Polizisten bei der nachfolgenden Durchsuchung Beweismittel und auch das Diebesgut im Auto sicher.

Noch während der Kontrolle flüchtete der 33-jährige Fahrer über den Parkplatz in unbekannte Richtung; der 32-Jährige wurde festgenommen. Er wurde zur Polizeiwache gebracht. Die weiteren Ermittlungen dauern an.beng

Wer Hinweise auf den Verbleib des 33-jährigen mutmaßlichen Einbrechers machen kann, melden sich bitte bei der Polizei unter Tel. (0800) 2361 111.

Lesen Sie jetzt