Ernst-August-Schmale-Platz eingeweiht

Eingang Stauseekampfbahn

HALTERN Offiziell eingeweiht wurde am Mittwochvormittag der Ernst-August-Schmale-Platz vor dem Eingang zur Stauseekampfbahn am Lippspieker.

von Von Niklas Schenk

, 23.12.2009, 17:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stolz präsentiert Christoph Metzelder das Straßenschild mit der Aufschrift des gerade eingeweihten Ernst-August-Schmale-Platzes.

Stolz präsentiert Christoph Metzelder das Straßenschild mit der Aufschrift des gerade eingeweihten Ernst-August-Schmale-Platzes.

Bürgermeister Bodo Klimpel stellte in seiner Rede dar, wie vielseitig aktiv und engagiert der Sportsmann Ernst- August Schmale in seinem Leben war. Klimpel sprach von einem „besonderen Mann“, der viele junge Menschen an den Sport heranführt habe. „Der Fußball war zwar die besondere Liebe von Ernst-August Schmale, doch er war auch stets offen für andere Sportarten“, betonte Klimpel. So sei Schmale entscheidend bei der Entstehung der Tennis- oder Surfabteilung beteiligt gewesen. Doch Schmales Engagement ging auch über den Sport hinaus.

So war der gelernte Friseurmeister auch in der Politik aktiv und Halterner Ratsherr. Eine Zeit lang half er in der Martin-Luther-Schule aus. Schmale ist Träger des Bundesverdienstkreuzes. Daher war die Stadt dem Antrag des TuS gerne gefolgt, das kurze Stück am Vorplatz der Stauseekampfbahn umzubennen.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt