Zahlreiche Halterner zieht es in den Herbstferien in den Urlaub. Vor allem warm soll es dort sein. (Symbolbild) © picture alliance/dpa
Herbstferien

Extreme Reiselust vor den Herbstferien in Haltern: „Die Leute wollen reisen“

Bald beginnen die Herbstferien in NRW. Weitere Corona-Lockerungen befeuern auch die Reiselust der Halterner. Auch wenn der Urlaub häufig einen Haken hat, der nichts mit Corona zu tun hat.

Beim Blick aus dem Fenster wird deutlich: der Herbst ist da. Und damit stehen auch die Herbstferien (11. bis 22. Oktober) vor der Tür. Aber ist die Reiselust schon wieder die gleiche wie vor der Corona-Pandemie? Und welche Reiseziele sind im Herbst besonders beliebt bei den Halterner?

Last-Minute-Buchungen scheinen hoch im Kurs zu stehen. Angelika Schmäing, Geschäftsführerin vom Reisebüro am Gantepoth in Haltern, berichtet, dass die Nachfrage nach kurzfristigen Reisen momentan sehr gut sei. „Es buchen jetzt noch viele für die Herbstferien“, sagt Angelika Schmäing. „Gerade in den letzten ein bis zwei Wochen haben wir vermehrt Anfragen verspürt und Buchungen für die Herbstferien gemacht.“

Angelika Schmäing vom Reisebüro Haltern stellt vor den Herbstferien fest: „Die Leute wollen reisen.“
Angelika Schmäing vom Reisebüro Haltern stellt vor den Herbstferien fest: „Die Leute wollen reisen.“ © Jürgen Wolter (A) © Jürgen Wolter (A)

Die Halterner treibt es im Herbst vor allem in die Wärme. Die beliebtesten Reiseziele sind Spanien mit den Kanarischen Inseln, Portugal mit Madeira und Griechenland mit Rhodos und Kreta. Letzteres liegt „relativ weit östlich und ist dementsprechend warm“, sagt die Reisebüro-Geschäftsführerin. Auch in die Türkei oder nach Zypern geht es im Herbst oft für die Halterner.

Urlaubsreisen in Übersee sind bei Halternern weniger beliebt

Übersee-Reisen sind dagegen weniger beliebt. „Bei Reisen außerhalb Europas sind unsere Kunden zurückhaltender“, sagt Angelika Schmäing. Dabei seien in den vergangenen Wochen vermehrt Nachfragen nach Fernreisen da gewesen. Zu einer Buchung kam es jedoch kaum. „Für viele Länder in der Ferne gibt es noch Corona-Einschränkungen“, erklärt die Reisevermittlerin.

Die Corona-Vorschriften in den jeweiligen Ländern sind für die Kunden des Halterner Reisebüros nach wie vor wichtig. Aber: „Weil die Pandemie schon so lange dauert, haben sich die Kunden auf Vorschriften eingestellt“, sagt Schmäing. Für viele Länder muss man sich beispielsweise vor der Einreise online registrieren. Trotzdem gebe es noch viele, die das Reisen in der Pandemie abschreckt. „Die warten dann lieber noch bis zum Jahresende, um einen Urlaub zu buchen.“

Nachfrage nach Urlaubsreisen im Herbst ist sehr hoch

Angelika Schmäing merkt vor allem eines: „Die Leute wollen reisen.“ Von einem Reiseboom würde die Geschäftsführerin des Halterner Reisebüros dennoch nicht sprechen. Obwohl die Umsätze im Gegensatz zu 2020 gut gestiegen sind. „Im Moment ist die Nachfrage nach Urlaub sehr groß, aber es bleibt abzuwarten, wie es sich weiter entwickelt“, sagt sie.

„Ich kann im Moment nicht zu 100 Prozent sagen, ob es ein Trend ist, der sich fortsetzt, oder nur eine Momentaufnahme und die Buchungen zum Winter wieder rückläufig werden.“ Generell werde im Winter weniger häufig Urlaub gebucht – ob mit oder ohne Corona und Reisebeschränkungen.

Urlaub ist teurer geworden, schreckt die Halterner aber nicht ab

Ein anderer Trend ist zum Herbst aber deutlich spürbar: Die Kosten für eine Urlaubsreise steigen. Je höher die Nachfrage, desto höher auch der Preis. „Es ist durchaus teurer geworden“, gibt Schmäing an.

Das scheint die Halterner aber nicht von einer Reise in den Herbstferien abzuhalten. „Viele Kunden sind bereit mehr Geld auszugeben, weil sie gerne verreisen möchten.“ Und das ist auch in letzter Minute für die Ferien noch möglich. Zu allen beliebten Reisezielen gibt es noch Kapazitäten. Dennoch: „Es ist immer eine Frage des Preises.“

Über die Autorin
Volontärin
In der Grafschaft Bentheim aufgewachsen, während des Journalismus-Studiums in NRW verliebt. Danach über 2 Jahre in Kanada gelebt und jetzt wieder zurück im Lieblingsbundesland. Seit 2020 Volontärin bei Lensing Media
Zur Autorenseite
Avatar