Fahrer weicht Tier aus und prallt gegen Baum

Schwerer Unfall in Sythen

Weil er einem Tier ausweichen wollte, ist ein Mann aus Haltern am Montagabend in Sythen mit seinem Auto vor einen Baum geprallt. Der Mann erlitt dabei schwere Verletzungen. Auch die Halterner Feuerwehr musste anschließend aktiv werden.

Sythen

23.01.2017, 20:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fahrer weicht Tier aus und prallt gegen Baum

Das Auto ist nach dem Aufprall stark deformiert.

Der 30-jährige Halterner befuhr gegen 18.30 Uhr mit seinem Nissan die Straße Hellweg von Sythen in Richtung der Halterner Innenstadt. Nach Angaben des Fahrers überquerte plötzlich und unerwartet ein Tier die Fahrbahn.

Beim Versuch, diesem auszuweichen, kam der PKW-Fahrer von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Anschließend kam der Wagen auf einem Radweg, der parallel zur Straße verläuft, zum Stillstand. Durch den Aufprall wurde der Halterner schwer verletzt. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr Haltern streute auslaufendes Öl ab und leuchtete die Einsatzstelle aus. Die Straße blieb für die Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt