Feuerwehr löschte Kellerbrand in einem Wohnhaus

Einsatz am Freitagmorgen

Ein Kellerbrand in einem Wohnhaus in der Straße "Im Ternäckern" hat am Freitagmorgen zu einem Einsatz von Feuerwehr und Rettungskräften geführt. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte es im Bereich des Abgasrohres der Heizungsanlage.

HALTERN

, 07.08.2015, 10:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Feuerwehr löschte Kellerbrand in einem Wohnhaus

Ein Kellerbrand in einem Wohnhaus in der Straße "Im Ternäckern" hat am Freitagmorgen zu einem Einsatz von Feuerwehr und Rettungskräften geführt.

Eine Bewohnerin erlitt dabei möglicherweise eine leichte Rauchvergiftung. Sie wurde vorsorglich untersucht. 

Um 9.19 Uhr war der Alarm bei der Leitstelle der Feuerwehr aufgelaufen. Vom Kellergeschoss aus drang bereits dichter Rauch aus Türen und Fenstern. Unter Atemschutz gingen die Feuerwehrkräfte wenig später in den verqualmten Keller des Einfamilienhauses vor. Mit wenigen, gezielten Wasserstößen konnte der Brand schnell gelöscht werden. Mit einem Gebläse wurde der Rauch aus dem Gebäude getrieben.

Brandursache noch unklar

Die Brandursache ist bislang unklar. Die Polizei hat bereits die Ermittlungen aufgenommen. Nicht auszuschließen ist, dass ein Blitzeinschlag den Kellerbrand verursacht haben könnte. Genauere Untersuchungen werden durch Brandermittler vorgenommen.

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Video' href='https://instagram.com/p/6EwUIbElXw/' style=' color:#c9c8cd; font-family:Arial,sans-serif; font-size:14px; font-style:normal; font-weight:normal; line-height:17px; text-decoration:none; am 7. Aug 2015 um 0:47 Uhr

 

Lesen Sie jetzt