Feuerwehr übt sich in Absturzsicherung

Am Franziskushaus

Es gibt eine Treppe, aber die benutzen die Feuerwehrleute nicht. Stattdessen klettern sie außen am Baugerüst des Franziskushauses hoch. Bei einer Übung haben die Mitglieder der Hauptwache der Feuerwehr Haltern am See ihre Kenntnisse in der Absturzsicherung aufgefrischt.

HALTERN

, 07.07.2017, 16:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gruppenführer Marvin Bylitza (l.) erklärt Robin Brüninghoff, wie er die Sicherung anbringen muss.

Gruppenführer Marvin Bylitza (l.) erklärt Robin Brüninghoff, wie er die Sicherung anbringen muss.

"Das haben wir alle mal in der Ausbildung gelernt, aber das muss man jedes Jahr noch mal machen", sagt Gruppenführer Marvin Bylitza. In der Praxis komme so ein Fall nämlich glücklicherweise nicht so häufig vor. Ein mögliches Szenario wäre zum Beispiel ein Kranführer, der in dem Führerhäuschen festsitzt. Dann klettern die Feuerwehrleute am Kran hoch, um ihn zu versorgen. "Wir holen ihn aber nicht runter, das würden die Höhenretter vom Kreis Recklinghausen machen", sagt Bylitza.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Feuerwehrübung am Franziskushaus

Bei einer Übung am Franziskushaus hat die Feuerwehr Haltern ihre Kenntnisse in der Absturzsicherung aufgefrischt.
07.07.2017
/
Das Baugerüst am Franziskushaus eignete sich gut für eine Kletterübung der Feuerwehr Haltern.
Das Baugerüst am Franziskushaus eignete sich gut für eine Kletterübung der Feuerwehr Haltern.
Das Baugerüst am Franziskushaus eignete sich gut für eine Kletterübung der Feuerwehr Haltern.
Das Baugerüst am Franziskushaus eignete sich gut für eine Kletterübung der Feuerwehr Haltern.
Das Baugerüst am Franziskushaus eignete sich gut für eine Kletterübung der Feuerwehr Haltern.
Gruppenführer Marvin Bylitza (l.) erklärt Robin Brüninghoff, wie er die Sicherung anbringen muss.© Foto: Victoria Thünte
Das Baugerüst am Franziskushaus eignete sich gut für eine Kletterübung der Feuerwehr Haltern.
Das Baugerüst am Franziskushaus eignete sich gut für eine Kletterübung der Feuerwehr Haltern.
Das Baugerüst am Franziskushaus eignete sich gut für eine Kletterübung der Feuerwehr Haltern.
Das Baugerüst am Franziskushaus eignete sich gut für eine Kletterübung der Feuerwehr Haltern.
Das Baugerüst am Franziskushaus eignete sich gut für eine Kletterübung der Feuerwehr Haltern.
Das Baugerüst am Franziskushaus eignete sich gut für eine Kletterübung der Feuerwehr Haltern.
Das Baugerüst am Franziskushaus eignete sich gut für eine Kletterübung der Feuerwehr Haltern.
Das Baugerüst am Franziskushaus eignete sich gut für eine Kletterübung der Feuerwehr Haltern.
Das Baugerüst am Franziskushaus eignete sich gut für eine Kletterübung der Feuerwehr Haltern.
Das Baugerüst am Franziskushaus eignete sich gut für eine Kletterübung der Feuerwehr Haltern.
Das Baugerüst am Franziskushaus eignete sich gut für eine Kletterübung der Feuerwehr Haltern.
Schlagworte

Geduldig erklärt er dem ersten Kletterer am Franziskushaus, Robin Brüninghoff, wie er die Sicherungen anbringt, wo er die Karabinerhaken einhängen muss und wo er hintreten kann. 30 Meter hoch könnte man so theoretisch klettern. Auf acht Metern Höhe ist die Übung aber zu Ende und Brüninghoff seilt sich - gesichert von seinen Kollegen am Boden - ab.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt