Flüchtlinge sind wieder eingezogen

Asylunterkunft in Sythen

Nur kurze Zeit hat die Landesnotunterkunft für Flüchtlinge am Stockwieser Damm in Sythen leer gestanden. Jetzt sind die Gebäude bereits wieder bezogen, denn sie werden wie geplant von der Stadt als Asylunterkunft genutzt. Mit dem Standort plane die Stadt zunächst bis zum Jahresende.

SYTHEN

, 28.09.2016, 17:07 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Erste Beigeordnete Hans-Josef Böing teilte Dienstagabend im Haupt- und Finanzausschuss mit, dass zwei Familien und 16 alleinstehende Männer nach Sythen umgezogen sind. 59 Menschen könnten dort eine vorübergehende Bleibe finden.

Zusammenarbeit mit dem DRK

Aufgrund der besonderen örtlichen Gegebenheiten hat sich die Verwaltung zu einer Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) entschlossen. „Wie Sie wissen, hat das DRK – Kreisverband Coesfeld – in der Landesnotunterkunft hervorragende Arbeit geleistet“, sagte Hans-Josef Böing. Zwei DRK-Mitarbeiter stellten nun eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung sicher. In erster Linie seien sie Ansprechpartner für die Bewohner. Außerdem organisierten sie mit diesen zusammen die täglichen Abläufe, wie zum Beispiel das Reinigen der Gebäude. Auf Nachfrage erklärte die städtische Pressestelle, dass die Bewohner jetzt in Eigenregie kochen. Dafür ständen genügend Herde zur Verfügung. Finanziert werde das Betreuungsmodell durch die Landesmittel in Höhe von 4,6 Millionen Euro, die der Stadt in diesem Jahr für die Flüchtlingsaufnahme zur Verfügung stehen. Weil das ehemalige Sythener Militärcamp nicht mehr als Landeseinrichtung betrieben wird, rechnet die Stadt mit etwa 200 Flüchtlingen, die sie in diesem Jahr zusätzlich aufnehmen muss. Die Zahl würde dann insgesamt auf knapp 700 Personen ansteigen.

Die Wohnkapazitäten in Haltern reichen nach Auskunft der Pressestelle zunächst aus. Die Bewohner in Sythen haben zuvor zum Teil in einer renovierungsbedürftigen Unterkunft an der Recklinghäuser Straße gewohnt. Außerdem läuft der Mietvertrag für ein Privathaus in Kürze aus. 

Lesen Sie jetzt