Gauner geben sich als Polizisten aus

Zwei Halterner Opfer

Betrüger stricken immer wieder neue Maschen, um ahnungslose Menschen hereinzulegen. Die Polizei warnt aktuell vor Gaunern, die unter anderem zwei ältere Mitbürger in Haltern hereingelegt haben, indem sie sich als Polizisten ausgaben.

Haltern

, 22.07.2016, 15:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gauner geben sich als Polizisten aus

Und so gehen die dreisten Betrüger zu Werke: Sie melden sich telefonisch bei ihren Opfern, geben sich als Polizeibeamte aus und behaupten, sie seiner einer Mafiabande auf der Spur. Bei ihren Ermittlungen seien sie auf die Namen der Angerufenen gestoßen. Die mutmaßliche Mafiabande, so die Gauner weiter, hätten es auf die Konten abgesehen und wollten sie plündern.

Als Polizisten würden sie deshalb dringend dazu raten, das gesamte Vermögen von der Bank abzuholen und einem Boten der vermeintlichen Polizei zu übergeben. Bei den Anrufen tauchten auf der Telefonanzeige der Opfer tatsächlich die Nummern der örtlichen Polizeiwache auf.

Eindringliche Warnung

Die echte Polizei warnt deshalb eindringlich vor diesen Trickbetrügern. Die Polizei rät Senioren, misstrauisch zu sein und empfiehlt, niemals Geld an der Haustür fremden Menschen zu übergeben, auch wenn sie sich als Polizeibeamte ausgeben: „Lassen Sie sich Rückrufnummern geben und vertrauen Sie sich unverzüglich ihren Verwandten an! Benachrichtigen Sie bei solch einem Anruf unverzüglich die Polizei unter 110. Auch Angehörige und Freunde werden gebeten, diese perfide Betrugsmasche anzusprechen und die Senioren zu sensibilisieren.“

Lesen Sie jetzt