Gesprengter Geldautomat in Sythen: Täter klauen Fluchtauto nur Stunden zuvor aus Autohaus

rnAutomaten-Sprengung

Im Falle der Automaten-Sprengung in Sythen am vergangenen Freitagmorgen gibt es neue Erkenntnisse: Denn die Täter hatten das Fluchtauto nur kurz zuvor aus einem Autohaus geklaut.

Haltern, Sythen

, 16.12.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am vergangenen Freitagmorgen haben Täter in Sythen den Geldautomaten der Sparkasse mithilfe von Gas gesprengt und haben danach binnen weniger Minuten mit ihrer Beute die Flucht ergriffen. Nun wurde bekannt: Das Fluchtauto, mit dem die Täter unterwegs waren, war nur Stunden zuvor aus einem Autohaus geklaut worden.

Schon am Freitagmorgen, während ein Glaser-Unternehmen aus Haltern gerade dabei war, die unzähligen Glassplitter vor der Sparkasse zusammenzukehren, war sich Claudia Großwiele von dem nur 15 Meter entfernten Lotteriegeschäft sicher: „Ich kenne mich mit Autos aus: Ich bin mir relativ sicher, dass es ein neuerer Ford Fiesta war.“ Sie und ihr Mann hatten in der Tatnacht geistesgegenwärtig binnen Minuten zum Telefon gegriffen und die Polizei gerufen.

Auto und Kennzeichen wurden aus Autohaus geklaut

Ein Anruf bei der Polizei am Montagmorgen bestätigte ihre Beobachtungen: Tatsächlich handelt es sich bei dem Fluchtwagen um einen neueren Ford Fiesta, vermutlich ein schwarzer, der nur Stunden zuvor aus dem Autohaus in Reken gestohlen wurde.

Jetzt lesen

Ramona Hörst, Pressesprecherin bei der Polizei in Recklinghausen, sagte dazu: „Die Kollegen haben herausgefunden, dass das Auto in der Nacht vom 12. auf den 13. Dezember aus einem Autohaus in Reken samt Kennzeichen geklaut wurde. Das Autohaus hat das angezeigt und wir hatten auch entsprechende Hinweise auf ein Borkener Kennzeichen an dem Auto. Da ist es keine Schwierigkeit, das zusammenzufügen“, so Hörst. „Da gleichen wir Erkenntnisse mit umliegenden Behörden ab.“

Laut der Kreispolizeibehörde Borken hatten die Täter in dem Autohaus mehrere Räume und „Behältnisse“ durchsucht. „Von einem Kundenfahrzeug demontierten sie die Kennzeichen (BOR) und brachten diese vermutlich an einem schwarzen Ford Fiesta an.“ Als sie den Schlüssel gefunden hatten, fuhren sie davon. Laut Polizei ist der Fiesta rund 15.500 Euro wert.

„Morgens haben wir dann festgestellt, dass das Auto weg ist“

Das betroffene Autohaus in Reken wollte sich mit Blick auf die laufenden Ermittlungen nicht allzu sehr zu dem Diebstahl äußern. Nur so viel: „Morgens haben wir dann festgestellt, dass das Auto weg ist. Die Täter haben die Tür aufgehebelt, den Schlüssel gefunden und sind mit dem Auto abgehauen“, erklärte uns eine Mitarbeiterin des Autohauses auf Nachfrage.

Jetzt lesen

Aus Haltern hat es zu dem gesprengten Geldautomaten bereits vereinzelte Zeugenhinweise gegeben. „Die Hilfsbereitschaft ist da“, sagt Ramona Hörst.

Die Sparkasse in Sythen ist unterdessen wieder provisorisch instand gesetzt worden. Die Glasscheiben rund um die Tür zum Foyer wurden teilweise durch Glas ersetzt, teilweise mit Brettern und Kunststoff provisorisch vor Wind und Wetter geschützt. Die Eingangstür selbst war bei der Explosion nicht zerstört worden.

Video
Banküberfall in Sythen

  • Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861) 9000.
Lesen Sie jetzt

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Freitag den Geldautomaten in der Sparkassen-Filiale in Sythen gesprengt. Diese Hinweise gibt es derzeit zu den Tätern. Von Benjamin Glöckner

Lesen Sie jetzt