Die Gewinner der Foto-Expedition Lippeland in Haltern stehen fest

Lippeverband

Traumstrand, Typisch mein Haltern, Lippe-Blick: 18 Begriffe haben 132 Teilnehmer der Foto-Expedition Lippeland in Haltern fotografisch umgesetzt. Jetzt stehen die Gewinner fest.

Haltern

19.12.2018, 11:34 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Gewinner der Foto-Expedition Lippeland in Haltern stehen fest

Den Gewinnern wurden am Dienstagabend ihre Preise in der Aula des Joseph-König-Gymnasiums überreicht. © Michael A. Döring

Die Gewinner der diesjährigen Foto-Expedition Lippeland des Lippeverbandes stehen fest: In der Kategorie Jugendliche haben die Werke vom Team „Chicken Win“ mit Frederike Schmeling und Svea Hoppe und bei den Erwachsenen die Bildserie von Petra Streiff überzeugt. Michael Streiff erhielt den Sonderpreis Natur, der durch den Naturpark Hohe Mark vergeben wurde.

Die kreativsten Bildserien der 48 Einzelteilnehmer sowie der 84 in Teams Gestarteten wurden jetzt in der Aula des Josef-König-Gymnasiums gekürt. Gewonnen haben in der Kategorie Jugendliche (bis 17 Jahren): das Team „Chicken Win“ mit Frederike Schmeling und Svea Hoppe aus Haltern am See (1. Platz), das Team „Haßenbürger“ mit Ulf und Veit Haßenbürger aus Haltern am See (2. Platz) sowie Paula Autmaring Aullana aus Selm (3. Platz). In der Kategorie Erwachsene (ab 18 Jahren) ist Petra Streiff aus Haltern am See (1. Platz) an der Spitze. Antje Bücker ebenfalls aus Haltern am See (2. Platz) und das Team „Ritsch-Ratsch-Klick 2“ mit Jonas zur Mühlen und Ferdinand Walter aus Münster (3. Platz) belegten die folgenden Plätze.

132 Hobbyfotografen auf Fototour durch Haltern

Bei dem Wettbewerb am 22. September mussten die 132 Hobbyfotografen 18 Themen in einer festgelegten Reihenfolge fotografisch festgehalten werden. So setzten die Fotografinnen und Fotografen jedes Motiv bewusst und gezielt um und konnten nicht auf einen zufälligen Schnappschuss hoffen. Und das in einer Zeit, wo Schnappschüsse alltäglich geworden seien, so der Lippeverband.

„Die Inflation der Bilder führt auch dazu, dass die Schönheit der Landschaften unseres eigenen Lebensumfelds in den Fluten der Bilder untergeht. Hier möchte unsere Foto-Expedition Lippeland ein Gegengewicht schaffen. Sie führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und Betrachterinnen und Betrachter zu jenen Orten, die uns vertraut sind“, sagt Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender des Lippeverbandes.

Für die Kategorien Jugendliche und Erwachsene wurden durch die Sponsoren insgesamt Preisgelder in Höhe von 3000 Euro vergeben. Die Preisgelder überreichten die Sponsoren, die passenden Urkunden gab es von Prof. Dr. Uli Paetzel und Bodo Klimpel, Bürgermeister der Stadt Haltern am See. Weitere 200 Euro erhielt Michael Streiff aus Dortmund als Sonderpreis „Natur“, vergeben durch den Naturpark Hohe Mark.

Unterstützt wurde die Foto-Expedition Lippeland 2018 von den Stadtwerken Haltern am See, der Kulturstiftung Masthoff, dem Naturpark Hohe Mark und der Druckerei „eindrucksvoll“.

Seit 2007 lädt der Lippeverband zusammen mit seinen Partnern zum Fotowettbewerb ein. Bei über 30 Veranstaltungen erkundeten mehr als 4.000 Interessierte zwischen 12 und 83 Jahren das Lippeland – immer mit dem Ziel vor Augen, die Region vor der eigenen Haustür neu zu erleben und fotografisch festzuhalten. Die Foto-Expedition Lippe-land findet aktuell im Drei-Jahres-Turnus in folgenden Städten statt: Dorsten, Dülmen, Haltern am See, Hamm, Kamen, Lünen, Soest, Voerde und Wesel. In diesem Jahr wurde das Lippe-land in Hamm, Haltern am See und Wesel erkundet.

Lesen Sie jetzt
„Foto-Expedition Lippeland“

130 Hobby-Fotografen betrachten Haltern durch die Kameralinse noch einmal neu

18 Themen, neun Stunden Zeit: Bei der „Foto-Expedition Lippeland“ haben am Wochenende 130 Freizeit-Fotografen Motive in Haltern abgelichtet. Wer gewonnen hat, entscheidet sich jetzt. Von Pia Stenner

Lesen Sie jetzt