An Halloween 2019 hat das Haus der Familie Vorholt in Haltern noch zum Gruseln eingeladen. © Bludau
Halloween

Gibt es dieses Jahr wieder das berühmte Halloween-Horrorhaus in Haltern?

Seit mehr als 15 Jahren dreht Familie Vorholt an Halloween voll auf - wenn Corona nicht wäre. Letztes Jahr mussten die Halterner deswegen schon auf die Grusel-Tradition verzichten. Und 2021?

Das Haus der Familie Vorholt in der St.-Ingbert-Straße in Haltern ist normalerweise schon aus weiter Entfernung ins Auge gestochen. An den letzten Tagen im Oktober wurde es zum Halterner Horrorhaus geschmückt, pünktlich zu Halloween am 31. Oktober.

Im vergangenen Jahr blieb das berühmte Halloween-Haus wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Gibt es im diesen Jahr bessere Neuigkeiten für Grusel-Fans in Haltern? „Ja, wir machen ein bisschen was“, sagt Heinz Vorholt. Dann kommt das Aber: „Aber wir lassen keine Leute rein.“

Noch ist Familie Vorholt die Corona-Situation ein zu großes Risiko. Obwohl sie gerne wieder „das volle Programm“ machen würde, denn das hat in der St.-Ingbert-Straße in Haltern schon seit mehr als 15 Jahren Tradition. Flammenwerfer, Gruselgang, Lichtershow – jedes Jahr wurde es ein bisschen größer.

Jetzt fängt die Familie Vorholt wieder klein an. Das Haus soll nach den Herbstferien von außen geschmückt werden. Von der Straße aus kann das Horrorhaus dann betrachtet werden. „Für die Kinder wird zum Gruseln was dabei sein“, ist sich Vorholt sicher.

Weitere Halloween-Veranstaltungen in Haltern am See

Auch von den Halterner Kindern gibt es passend zur schaurigen Jahreszeit eine Halloween-Abenteuerbox mit Hexenprüfung. Wer etwas älter ist, kann sich am 31. Oktober auf eine Halloween-Party im Lido Azurro freuen – mit Livemusik.

Über die Autorin
Volontärin
In der Grafschaft Bentheim aufgewachsen, während des Journalismus-Studiums in NRW verliebt. Danach über 2 Jahre in Kanada gelebt und jetzt wieder zurück im Lieblingsbundesland. Seit 2020 Volontärin bei Lensing Media
Zur Autorenseite
Avatar