Graupel konnte die Stimmung nicht vermiesen

Karnevalsumzug

Das Wetter spielte nicht mit beim Karnevalsumzug auf dem Gelände der Haardklinik. Die Stimmung war trotzdem gut; immerhin waren auch Majestäten aus Haltern dabei.

MARL/HALTERN

von Von Holger Steffe

, 19.02.2012, 17:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bunt verkleidet waren die Besucher.

Bunt verkleidet waren die Besucher.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Karneval in der Haardklinik

Das Wetter spielte nicht mit, die Stimmung war trotzdem gut beim Karnevalsumzug in der Haardklinik. Schließlich hatten sich auch viele Halterner Majestäten daran beteiligt.
19.02.2012
/
Trotz des schlechten Wetters: Die Kinder hatten Spaß.© Holger Steffe
Auch der Pandabär des Zeitungshauses Bauer verteilte Süßigkeiten, die wegen des schlechten Wetters nicht draußen geworfen werden konnten.© Holger Steffe
Die Kinderprinzenpaare aus Flaesheim Nils Benke und Katharina Schmidt.und Haltern Pascal Stock und Sarah Kreis verteilten ihre Süßigkeiten im Festsaal der Klinik.© Holger Steffe
Beim Kinderkarnevalsumzug der Haardklinik regnete es Graupel und keine Kamelle.© Holger Steffe
In der Haardklinik feierten vor allem die kleinen Gäste kräftig Karneval.© Holger Steffe
Die Kinderprinzenpaare aus Haltern und Flaesheim warfen Kamelle.© Holger Steffe
Für musikalische Unterhaltung war ebenfalls gesorgt.© Holger Steffe
Bunt verkleidet zeigten sich Gäste und Verantwortliche.© Holger Steffe
Trotz des schlechten Wetters feierten die Besucher des Karnevalsumzugs auf dem Gelände der Haardklinik ausgelassen.© Holger Steffe
Gut geschützt gegen den Graupel schauten sich die Besucher den Karnevalsumzug an.© Holger Steffe
Der Stimmung tat das Wetter keinen Abbruch.© Holger Steffe
Musikalisch ging es ebenfalls rund.© Holger Steffe
Auch Pferdekutschen konnten die Besucher bestaunen.© Holger Steffe
Bunt verkleidet waren die Besucher.© Foto: Holger Steffe
Auch kleine Piraten waren mit von der Partie.© Holger Steffe
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Karneval in der Haardklinik

Das Wetter spielte nicht mit, die Stimmung war trotzdem gut beim Karnevalsumzug in der Haardklinik. Schließlich hatten sich auch viele Halterner Majestäten daran beteiligt.
19.02.2012
/
Trotz des schlechten Wetters: Die Kinder hatten Spaß.© Holger Steffe
Auch der Pandabär des Zeitungshauses Bauer verteilte Süßigkeiten, die wegen des schlechten Wetters nicht draußen geworfen werden konnten.© Holger Steffe
Die Kinderprinzenpaare aus Flaesheim Nils Benke und Katharina Schmidt.und Haltern Pascal Stock und Sarah Kreis verteilten ihre Süßigkeiten im Festsaal der Klinik.© Holger Steffe
Beim Kinderkarnevalsumzug der Haardklinik regnete es Graupel und keine Kamelle.© Holger Steffe
In der Haardklinik feierten vor allem die kleinen Gäste kräftig Karneval.© Holger Steffe
Die Kinderprinzenpaare aus Haltern und Flaesheim warfen Kamelle.© Holger Steffe
Für musikalische Unterhaltung war ebenfalls gesorgt.© Holger Steffe
Bunt verkleidet zeigten sich Gäste und Verantwortliche.© Holger Steffe
Trotz des schlechten Wetters feierten die Besucher des Karnevalsumzugs auf dem Gelände der Haardklinik ausgelassen.© Holger Steffe
Gut geschützt gegen den Graupel schauten sich die Besucher den Karnevalsumzug an.© Holger Steffe
Der Stimmung tat das Wetter keinen Abbruch.© Holger Steffe
Musikalisch ging es ebenfalls rund.© Holger Steffe
Auch Pferdekutschen konnten die Besucher bestaunen.© Holger Steffe
Bunt verkleidet waren die Besucher.© Foto: Holger Steffe
Auch kleine Piraten waren mit von der Partie.© Holger Steffe
Schlagworte

Auch die angereisten Majestäten aus Flaesheim, Prinz Nils Benke und Prinzessin Katharina Schmidt, verstärkt durch das Halterner Kinderprinzenpaar, Pascal Stock und Sarah Kreis, versorgten das närrische Volk mit Süßigkeiten im Saal. Da der Wettergott kein Einsehen mit dem Umzug beim Karneval der Haardklinik hatte, wurde dabei auch auf das Werfen von Kamelle verzichtet.

Dem schönen Zug über das Gelände tat das keinen Abbruch. Angeführt vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Flaesheim sowie der Reiterstaffel des Reitvereins Haardklinik mit Pferden und Kutschen drehte der Narrenzug seine Runde. Beim anschließenden Prinzenball folgte ein buntes, fast dreistündiges Programm. Diesem verliehen dabei die Flaesheimer Tanzgruppe „Die Tanzflöhe“ sowie die Cheerleader des SV Bossendorf die richtige Würze.

Lesen Sie jetzt