Grünphase ist viel zu kurz

Flaesheim Wie seniorengerecht ist die Flaesheimer Infrastruktur? Diese Frage stellte sich der SPD-Ortsverein und ging am vergangenen Freitag auf die Suche nach einer Antwort.

02.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hilfe erhielten die Politiker dabei von Heinrich Laakmann, der Mitglied im Seniorenbeirat ist. «In Flaesheim-Dorf fehlen Querungsmöglichkeiten», betonte Laakmann. Dieses Problem betreffe nicht nur ältere Menschen, sondern auch diejenigen, die an der Bushaltestelle Oerter Pütt/Hohes Ufer aussteigen.

Viele Bordsteine an der Flaesheimer- und in den Nebenstraßen sind nicht abgesenkt. Da haben es vor allem Senioren schwer, die mit Rollatoren unterwegs sind. Besonders prekär sei die Lage im Bereich der Arenberg-/Kardinal-von-Galen-Straße. Genau gegenüber von der Arztpraxis endet ein Bürgersteig nicht abgesenkt im Nirgendwo. Die Straßen treffen an dieser Stelle so unglücklich aufeinander, dass es für ältere Menschen kompliziert sein könnte, den richtigen Weg zur Überquerung zu finden.

Die Fußgängerampeln an der Flaesheimer Straße haben eine viel zu kurze Grün-Phase. SPD-Vorsitzender Axel Stolt stoppte die Zeit. Während für die Überquerung an der Ampel am Stiftsplatz immerhin noch zehn Sekunden bleiben, sind es an der Ampel in Höhe des Elli-Frischmarktes gerade einmal noch sieben Sekunden. «Überqueren gehbehinderte Menschen die Straße, schaltet die Ampel zu schnell auf Rot», kritisiert Heinrich Laakmann. Dann würden sie verunsichert und blieben mitten auf der Straße stehen.

Viele Baumausschläge behindern an der Flaesheimer Straße die Sicht. Auf dem gemeinsamen Rad- und Fußweg wünscht sich Laakmann Piktogramme, damit die älteren Bürger mit Blickrichtung nach unten sehen, ob sie sich auch wirklich auf der Fußgängerseite befinden.

Die Schilder würden oft übersehen. Und: Auf dem Weg vom Oerter Pütt bis nach Flaesheim gibt es keine einzige Sitzmöglichkeit, damit Senioren auch mal verschnaufen können. Lobend wurde bei der Ortsbegehung der Elli-Frischmarkt erwähnt. Dessen Betreiber hat aus Eigeninitiative eine Bank vor seinem Laden aufgestellt.

Appell an die Flaesheimer: Bitte die Hecken regelmäßig stutzen, damit sie die teilweise schmalen Bürgersteige nicht noch weiter verengen. big

Lesen Sie jetzt