Haltern hat jetzt offiziell einen Platz für Liebesschlösser

Zaun am Stausee

Viel Aufregung gab es um das Halterner Liebesschloss-Verbot am Stausee. Fast 150 dieser Liebessymbole hatte die Stadtverwaltung entfernt - jetzt gibt es aber ein Einsehen. Die Verwaltung hat eine ganz offizielle Möglichkeit geschaffen, so ein Schloss am See anzubringen.

HALTERN

14.08.2017, 15:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Carl-Homann-Weg gibt es einen Zaun für Liebesschlösser.

Am Carl-Homann-Weg gibt es einen Zaun für Liebesschlösser.

Der städtische Baubetriebshof hat am Carl-Homann-Weg in der Nähe der Hochzeitsallee und des Aussichtspunktes auf den Stausee einen Zaun aufgebaut, an dem Liebesschlösser angebracht werden dürfen. Damit folgt die Verwaltung der Anregung nach Möglichkeiten, das Zeichen der Liebe aufhängen zu können. Der neue Zaun ist 1,40 Meter hoch und fünf Meter breit. Ein Schild erlaubt hier ausdrücklich das Anbringen solcher Schlösser.  

Die Stadt hatte Anfang Juli rund 150 Schlösser ohne Vorwarnung von der Brücke am Wehr entfernt. Bei Arbeiten seien die Schlösser im Weg gewesen und deswegen abgemacht worden, erklärt Stadtsprecher Georg Bockey damals. Nach den Bauarbeiten stellte die Stadt sogar ein Verbotsschild auf, weil rostende Schlösser das Geländer der Brücke beschädigen könnten, so Bockey. Daraufhin beschwerten sich viele Halterner in den sozialen Netzwerken oder direkt bei der Stadtverwaltung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt