Haltern im Jahr 1840 und heute

Statistik

Pünktlich zum Jahreswechsel stellen wir die Seestadt 2015 in Zahlen vor - und vergleichen sie mit den Daten aus dem Jahr 1840. Wir beginnen mit dem Haltern von vor 175 Jahren.

HALTERN

, 30.12.2015, 16:41 Uhr / Lesedauer: 2 min
So sieht Haltern am See heute aus der Luft aus.

So sieht Haltern am See heute aus der Luft aus.

Drei Jahre sind vergangen, seit im Rahmen der Städteordnung die Stadt Haltern wieder vom Kirchspiel Haltern getrennt wurde. Die drei Kirchspiele - erstens Haltern (bestehend aus Lavesum, Holtwick und Sythen), zweitens Hullern und drittens Lippramsdorf - sind zu einer Landbürgermeisterei zusammengefasst.

Die Verwaltung der Stadt übernimmt der hauptamtliche Bürgermeister Wilhelm von Hadeln (1837-1849) mit dem Magistrat und den Stadtverordneten.

  • 4 der insgesamt 332 Häuser und Wohnungen gehören der Stadt, in denen die Tor- und Nachtwächter ihr Domizil haben.
  • In den Häusern leben insgesamt 1919 Einwohner, davon sind 316 (16,5 Prozent) verheiratet, 796 (41,1 Prozent) Kinder bis zu 21 Jahren und 813 (42,4 Prozent) Ledige über 21 Jahren. Jede Familie hat durchschnittlich fünf Kinder bis zum Alter von 21 Jahren. 31 Personen sind evangelischer Konfession und 76 Juden (4,3 Prozent).
  • Innerhalb der Mauern der Stadt gibt es fünf Bauernhöfe und 82 Ställe. Die 1919 Einwohner Halterns besitzen folgendes Vieh: Pferde 105, Rindvieh 396 (Kühe 362, Rinder 34), Schweine 223, Schafe 331, Ziegen 78.

175 Jahre später ist die Stadt, besonders nach der kommunalen Neugliederung vom 1. Januar 1975, um einiges gewachsen. Neben den ehemaligen Kirchspielen sind noch Flaesheim und Hamm-Bossendorf hinzugekommen.

Der hauptamtliche Bürgermeister ist seit 2004 Bodo Klimpel, der der Verwaltung und dem Rat vorsteht.

  • Die Einwohnerzahl beträgt zum 30. November 2015 für die Stadt Haltern am See 38457, wovon 18896 (49,2 Prozent) verheiratet und 6333 (16,47 Prozent) jünger als 18 Jahre sind.
  • 22.427 Einwohner sind römisch-katholischer Konfession, 7277 evangelischer Konfession. Andere Zahlen sind nicht bekannt, da diese Religionen nicht der Kirchensteuerpflicht unterliegen.
  • Aufgrund der Größe der Stadtfläche von nunmehr 158,3 Quadratkilometern ist es nicht mehr möglich, die Zahl der Häuser und Wohnungen zu benennen. Bei der Anzahl des in Haltern gehaltenen Viehs muss leider auch auf die Zahlen der letzten Viehzählung in 2010 zurückgegriffen werden. Diese weichen aber nach Angaben der Landwirtschaftskammer nicht großartig von der heutigen ab.
  • Auch sind es nur Angaben aus der Landwirtschaft, da privat gehaltene Tiere nicht gezählt werden. Danach gibt es 490 Pferde, 5750 Stück Rindvieh, davon 1055 Kühe, 45460 Schweine, 285 Schafe und 155 Ziegen.

Quelle der Zahlen aus dem Jahr 1840 ist die Stadtchronik 2000 Jahre Haltern von Autor Franz Luermann.

Lesen Sie jetzt