Haltern ist "touristische Perle" der Region

Mehr Übernachtungen

HALTERN "Wir sind nicht nur die schönste Stadt im Kreis Recklinghausen", sagt Bürgermeister Bodo Klimpel, "sondern auch die touristische Perle der gesamten Region. Daran werden wir auch zukünftig arbeiten, wir sind auf einem guten Weg."

01.03.2010, 15:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Halterner Stausee ist eine der Perlen des Tourismus.

Der Halterner Stausee ist eine der Perlen des Tourismus.

So reagiert Klimpel auf die aktuelle Beherbergungsstatistik NRW, herausgegeben vom Landesamt für Information und Technik, bei der Haltern sehr gut wegkommt. Während landesweit die Übernachtungszahlen 2009 wegen der anhaltenden Wirtschaftskrise rückläufig sind, haben sich die Zahlen im Münsterland und auch in Haltern positiv entwickelt.  123.076 Übernachtungen So stieg die Zahl der Übernachtungen in Haltern in den Hotels, Gasthöfen, Erholungs-, Ferien- und Schulungsheimen mit neun und mehr Betten von 117.937 auf insgesamt 123.076 an. Bürgermeister Bodo Klimpel freut sich sehr über die mehr als vierprozentige Steigerung und sieht sich bestätigt darin, die Arbeit in den Münsterland-Gremien weiter fortzuführen.

Mit diesen guten Übernachtungszahlen werden die Bemühungen belohnt, an der touristischen Infrastruktur weiter zu arbeiten. Natürlich habe dabei auch die Ausstellung "Imperium" eine große Rolle gespielt, aber auch vor und nach der Ausstellung, so meldet die Stadtagentur, habe ein erheblicher Anstieg an touristischem Volumen verzeichnet werden.

Pauschale Programme Die von der Stadtagentur vermittelten Übernachtungen in Hotels, Ferienhäusern und Ferienwohnungen sowie die angebotenen pauschalen Reiseprogramme in Haltern wurden von Übernachtungs- und Tagesgästen noch nie vorher so zahlreich gebucht, heißt es von der Stadtagentur.

Lesen Sie jetzt