Haltern: Wetterdienst warnt offiziell vor Starkregen und Hagel

Wetterdienst

Starkregen, Sturmböen und Hagel können am Montag (28. Juni) auch Haltern erreichen. Der Deutsche Wetterdienst hat nun eine offizielle Warnung herausgegeben.

Haltern

28.06.2021, 09:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ab Montagmittag sind in Haltern schwere Gewitter mit Starkregen möglich.

Ab Montagmittag sind in Haltern schwere Gewitter mit Starkregen möglich. © dpa

Der Deutsche Wetterdienst hat für Montag (28. Juni) eine offizielle Warnung vor schwerem Gewitter herausgegeben. Auf dem Wetterradar sieht man gegen 14.20 Uhr, wie sich eine Gewitterfront über die Seestadt schiebt.

Dabei kann es heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 25 l/m² und 40 l/m² pro Stunde sowie Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 80km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) und kleinkörnigem Hagel geben.

Es besteht eine leicht erhöhte Wahrscheinlichkeit für Tornados, speziell nahe der Grenze zu den Niederlanden. Diese Vorabinformation soll auf das Potenzial schwerer Gewitter hinweisen. Amtliche Warnungen werden bei Bedarf zeitnah herausgegeben.

Jetzt lesen

Gewitter mit den genannten Begleiterscheinungen treten typischerweise sehr lokal auf und treffen mit voller Intensität meist nur wenige Orte.

Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr. Vereinzelt können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden.

Der Deutsche Wetterdienst warnt: Achten Sie auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen sind möglich. Es können zum Beispiel Erdrutsche auftreten. Schließen Sie alle Fenster und Türen.

Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen. Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien.

Erst vor zwei Wochen hatten heftige Gewitter und Starkregen in Haltern für viele Unwetterschäden gesorgt, die Feuerwehr war im Dauereinsatz. Unter anderem wurden Gullis durch die Wassermengen nach oben gedrückt.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt