Halterner soll Marihuana in eigener Wohnung angebaut haben

Drogen

Er soll Marihuana in seiner Wohnung angebaut und über ein halbes Kilo zu Hause gehabt haben. Deshalb muss sich ein Halterner vor Gericht verantworten.

Haltern

, 31.12.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Halterner soll Marihuana in eigener Wohnung angebaut haben

Weil er über ein halbes Kilo Marihuana besessen und auch angebaut hat, muss sich ein Halterner vor Gericht verantworten. © Symbolbild Chase Fade / Unsplash

Ein Halterner soll in seiner Wohnung Marihuana angebaut und über ein halbes Kilo in seiner Wohnung gehabt haben. Deshalb muss sich der Mann am 7. Januar vor dem Schöffengericht in Marl verantworten.

Demnach war Anwohnern im vergangenen Januar unter anderem aufgefallen, dass wenn die Tür der Wohnung des 52-Jährigen aufstand, Marihuanageruch herausdrang. Außerdem konnten Nachbarn Rotlicht, das für den Anbau von Marihuana benötigt wird, beobachten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt