Die 14 Kinder und Jugendlichen der Schnupperbühne I sangen, tanzten und spielten.
Die 14 Kinder und Jugendlichen der Schnupperbühne I sangen, tanzten und spielten. © Mareike Graepel
Nach Lockdown

Halterner Lea-Drüppel-Theater öffnet wieder vorsichtig seine Türen

Mit einer Werkschau der Schnupperbühne I kehrt das Bühnen-Leben ins Lea-Drüppel-Theater zurück. Vieles ist anders in Corona-Zeiten. Bald soll es aber wieder Aufführungen geben - unter Auflagen.

Aufgeregt sind alle: Darsteller*innen, Theaterleute, Publikum. Maske auf? Maske ab? Abstand halten, wo sind welche Sitznummern? Was darf auf der Bühne stattfinden, was nur auf der Leinwand oder als Hörspiel? Es ist nicht unkompliziert – aber es ist. Denn mit der Werkschau der Schnupperbühne I hat das Lea-Drüppel-Theater wieder seine Türen geöffnet – und alle blicken vorsichtig wieder in die Zukunft.

Video-Konferenzen und Telefon-Gruppen

Werkschau-Publikum war begeistert

Programm für zweite Jahreshälfte wird gerade erstellt

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Mareike Graepel ist Journalistin, Autorin und Übersetzerin, seit 2017 selbstständig. Die Mutter von zwei Töchtern lebt teils in Haltern, teils in Irland. Von der Grünen Insel berichtet sie für DEINE KORRESPONDENTIN und die dpa. Am liebsten schreibt sie über Kultur, Gesellschaft und Umwelt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.