Halterner Rollstuhlfahrer findet keine passende Wohnung

Breite Garage gesucht

Wohnung mit extra breiter Garage gesucht: Peter G. (Name der Redaktion bekannt) ist Rollstuhlfahrer und muss umziehen. In Standardgaragen kann er sich aber nicht in sein Auto setzen. Seine Suche nach einer entsprechenden Wohnung blieb bisher leider ohne Erfolg.

HALTERN

, 20.01.2016, 15:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Halterner Rollstuhlfahrer findet keine passende Wohnung

Peter G. braucht eine breitere Garage: In Standardgaragen lässt sich die Autotür nicht weit genug öffnen, um vom Rollstuhl ins Fahrzeug zu gelangen.

"Meine bisherige Wohnung wurde mir wegen Eigenbedarfs gekündigt", sagt der 57-jährige Halterner. An seiner jetzigen Wohnung hat er eine Grarage, die drei Meter breit ist. "Standardmaß sind aber meist nur 2,50 bis 2,70 Meter", sagt G. "Da ich seitlich mit meinem Rollstuhl ans Auto fahren muss, kann ich dort die Tür nicht weit genug öffnen, um ins Auto einzusteigen."

"Es ist nichts dabei"

15 Wohnungen, Bestandsimmobilien und Neubauprojekte hat er sich schon angesehen. "Aber es ist nichts dabei", sagt er. "Die Bauherren haben bisher nicht daran gedacht, einzelne Wohnungen mit größeren Garagen auszustatten."

G. benutzt zwei Rollstühle, einen für draußen und einen für die Wohnung. "Wenn ich einsteige, bleibt der Hausrollstuhl neben dem Auto stehen, wenn ich zurückkomme, parke ich so ein, dass ich wieder vom Auto auf den Rollstuhl rutschen kann", sagt er. "Deshalb nützt mir auch ein größerer Einstellplatz nichts, denn ich kann den Rollstuhl nicht im Freien stehen lassen. Außerdem ist es mir nicht möglich, das Auto von Schnee oder Eis zu befreien, wenn es draußen steht."

Querschnittslähmung

Peter G. ist seit 39 Jahren auf den Rollstuhl angewiesen. Durch einen Arbeitsunfall erlitt er eine Querschnittslähmung. Seit 38 Jahren fährt er aber bereits wieder Auto.

"Es gibt auch Rollstuhlfahrer, die mobil sind, aber an die hat im Wohnungsbau keiner gedacht", bedauert er. "Viele Wohnungen sind zwar heute behindertengerecht und barrierefrei, aber es gibt dazu keine passenden Garagen." Peter G. hofft, dass vielleicht ein Bauherr bei einer Neubaumaßnahme eine solche Garage (ideal wäre eine Breite von über drei Metern) einplant, oder dass sich ein Vermieter findet, der eine entsprechende Wohnung anbieten kann. Jürgen Wolter

Wer eine solche Wohnung anbieten könnte, kann sich mit unserer Redaktion in Verbindung setzen: E-Mail:

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt