Lenn wirft einen Blick aus der Frontscheibe des LKWs.
Lenn wirft einen Blick aus der Frontscheibe des LKWs. © Mareike Graepel
Verkehrssicherheit

Halterner Schüler „erfahren“ den Toten Winkel eines LKW am eigenen Leib

Das schärft den Blickwinkel für den Toten Winkel: LKW-Fahrer Viktor Baierle ließ Kinder der Marienschule Haltern auf dem Fahrersitz seines 40-Tonners des Unternehmens Abenhardt Platz nehmen.

„Ich kann niemanden mehr sehen, meine ganze Klasse ist verschwunden“, staunt Lenn, der auf dem Fahrersitz des 40-Tonnen-LKW Platz genommen hat. Lenns Klasse, die 4a, ist aber nicht verschwunden – sie steht komplett im Toten Winkel. Erneut hat die Marienschule Haltern die Verkehrssicherheitswoche sehr anschaulich und eindringlich gestaltet.

Sensibilisierung der Kinder für Gefahrenzonen

Moderne Warnsysteme helfen nur zum Teil

Diese Aktion kann Leben retten

Risiko im Straßenverkehr steigt wieder

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Mareike Graepel ist Journalistin, Autorin und Übersetzerin, seit 2017 selbstständig. Die Mutter von zwei Töchtern lebt teils in Haltern, teils in Irland. Von der Grünen Insel berichtet sie für DEINE KORRESPONDENTIN und die dpa. Am liebsten schreibt sie über Kultur, Gesellschaft und Umwelt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.