Halterner Tafel zieht zur Recklinghäuser Straße

HALTERN Pregelstraße, Schüttenwall, Wasserwerkstraße lauteten in den vergangenen neun Jahren die Adressen für die Halterner Tafel. Jetzt bereiten die Mitglieder alles für den Umzug „um die Ecke“ vor.

von Von Elke Rüdiger

, 17.03.2009, 14:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Halterner Tafel verlässt die Räume an der Wasserwerkstraße.

Die Halterner Tafel verlässt die Räume an der Wasserwerkstraße.

Die Renovierungsarbeiten könnten in der nächsten Woche starten. Jutta Voskort träumt davon, Fronleichnam (11. Juni) den „Tag der offenen Tür“ an der neuen Adresse feiern zu können. Bis dahin gibt es allerdings einiges zu tun. Und dafür ist die Halterner Tafel auf Hilfe in jeder Form angewiesen: tatkräftige Unterstützung durch Handwerker, Sponsoren und Spender. Material wird ebenfalls benötigt, wie zum Beispiel Rigips- (Fermacell-) Platten, die komplette Elektrik, Garagentor, Edelstahl-Küche und Regalsysteme. Spendenbescheinigungen (für Sach- und Geldspenden) können ausgestellt werden. Ansprechpartner sind Jutta und Helmut Voskort, Halterner Tafel, Tel. 60 61 85 oder Handy 0172 / 57 12 182. Spendenkonto bei der Volksbank, BLZ 426 613 30, Kto-Nr. 125 032 700, und Sparkasse Blz 426 513 15, Kto.-Nr. 61 531.

Lesen Sie jetzt