Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Halterns Hochzeitshaus wird fester Teil einer Fernsehsendung

Vox-Sendung

Im "Hochzeitshaus Haltern am See" geben sich die Fernsehteams die Klinke in die Hand. Zurzeit reist jede Woche eine Aufnahmecrew für die Sendung "Zwischen Tüll und Tränen" des Senders Vox an die Lippstraße. Wir verraten, wie sich Interessenten für einen Dreh anmelden können.

HALTERN

, 02.03.2017 / Lesedauer: 2 min
Halterns Hochzeitshaus wird fester Teil einer Fernsehsendung

Zurzeit reist jede Woche eine Aufnahmecrew für die Sendung "Zwischen Tüll und Tränen" des Senders Vox zum "Hochzeitshaus Haltern am See" von Heike Stüfchen-Möller (l.) und Jochem Möller (2.v.l.).

In einem Telefongespräch im Januar hatte Inhaber Jochem Möller mit dem Sender Kontakt aufgenommen. „Sie haben uns gebeten, ein Video aus unserem Geschäft einzuschicken, und schon am nächsten Tag kam die Zusage: Sie sind dabei!“, freut sich Möller. Gemeinsam mit Ehefrau Heike Stüfchen-Möller und seinen Mitarbeitern berät er jetzt Bräute und Bräutigame bei der Auswahl des passenden Outfits für ihren schönsten Tag des Lebens vor laufender Kamera. Inzwischen ist schon die fünfte Folge „im Kasten“.

„Die Interessenten können sich entweder bei uns oder beim Sender melden, wenn sie mitmachen möchten“, sagen die Inhaber, die inzwischen über einige Kameraerfahrung verfügen. Im Juli letzten Jahres war das Hochzeitshaus Haltern schon Drehort für die Sat1-Produktion „Hochzeit auf den ersten Blick“. „Die Dreharbeiten mit Vox laufen ohne festes Drehbuch ab“, sagt Heike Stüfchen-Möller. „Es gibt keine Vorgaben. Das Team dokumentiert den Kauf des Hochzeitskleides oder des Anzugs. Wir kennen die Kunden vorher nicht und deshalb ist so ein Dreh auch immer eine spannende Sache.“

Jetzt lesen

Nicht nur für das Geschäft ist dies ein positiver Imageeffekt, auch die Stadt Haltern kommt immer wieder ins Bild, so zum Beispiel im Trailer zu Beginn, der Sehenswürdigkeiten unter anderem aus der Drohnenperspektive zeigt. Im Mittelpunkt der Folgen, die immer um 17 Uhr im TV ausgestrahlt werden, steht die Arbeit des Teams vom Hochzeitshaus, das unter anderem auch über eine eigene Schneiderei verfügt und acht Mitarbeiter beschäftigt.

„Wenn man das Mikro umhat und weiß, dass alles, was man sagt, aufgezeichnet wird, ist das schon mit Anspannung verbunden“, gibt Jochem Möller zu. Trotzdem freut sich das Ehepaar immer wieder auf die Drehteams. Die Sendetermine der einzelnen Folgen werden immer erst 14 Tage vor Ausstrahlung bekannt gegeben. Über eine Millionen Zuschauer sehen in der Regel die Folgen von „Zwischen Tüll und Tränen“.

Lesen Sie jetzt