Hauptschule bekommt noch eine Chance

30.07.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Haltern 50 000 Ganztagsplätze in Hauptschulen wurden geschaffen, im nächsten Jahr soll weiteren 116 Schulen der Einstieg ermöglicht werden. Dann hat auch Haltern wieder die Möglichkeit, sich ins Spiel zu bringen.

Denn jede Hauptschule, die bislang einen Antrag gestellt hat, kann nach den neuen Beschlüssen im Schuljahr 2008/2009 den Ganztagsbetrieb aufnehmen. Die 1,7 Millionen Euro Fördermittel des letzten Jahres, die Haltern für Umbaumaßnahmen hätte vereinnahmen können, stehen allerdings nicht mehr zur Verfügung.

Ein entsprechender Antrag auf Ganztagsbetrieb muss bis zum 31. Oktober gestellt werden. Die Vorbereitungen dazu haben im Rathaus begonnen. Allerdings sind zwei wichtige Fragen zu klären: Will die Hauptschule noch den Ganztagsbetrieb und wie lässt er sich ohne Fördermittel realisieren? Das Land gesteht zwar einen 30-prozentigen Lehrerzuschlag zu, aber keine Fördermittel mehr. Dafür wurde die Schulpauschale auf 80 Millionen Euro erhöht. Ob Haltern allerdings davon profitiert, ist noch ungewiss.

Am 10. August wird es ein Gespräch zwischen Stadt und Schule geben. Entscheidend ist, dass sich die Gremien der Hauptschule kurzfristig äußern und die Stadt ermittelt, wie sie mit ihren begrenzten finanziellen Mitteln einen Ganztagsbetrieb ans Laufen bringen kann. esc

Lesen Sie jetzt