In Hullern sollen die ersten deutschen Indoor-Highland-Games stattfinden

Indoor Highland Games

Seit drei Monaten trainieren Mollie Hoss und Martin Kuhne in Hullern mit einer Gruppe für Highland Games. Jetzt haben sie einen neuen Coup gelandet.

Hullern

, 19.08.2019, 10:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Hullern sollen die ersten deutschen Indoor-Highland-Games stattfinden

Mollie Hoss und Martin Kuhne wollen in Hullern die ersten „German Indoor Highland Games“ veranstalten. © Jürgen Wolter

Am 2. November starten in der Sporthalle Hullern die ersten German Indoor Highland Games“, verkündet Martin Kuhne voller Stolz. „Die Stadt hat jetzt grünes Licht gegeben.“

Zusammen mit seiner Partnerin, der US-Amerikanerin Mollie Hoss, hat der gebürtige Sachse inzwischen in Hullern eine Trainingsgruppe aufgebaut, die sich regelmäßig trifft, um für die alten Sportarten zu trainieren, deren Ursprünge in den schottischen Highlands liegen. Acht feste Mitglieder hat die Gruppe inzwischen.

Ganz spezielle Sportgeräte kommen zum Einsatz

Jetzt setzen die beiden noch eins drauf: Für den 2. November laden sie nationale und internationale Sportler nach Hullern ein, die sich im Wettkampf in der Halle messen. „Das gibt es bisher nur in den USA, in Europa ist es einmalig“, sagt Martin Kuhne.

Natürlich werden in der Halle keine Baumstämme geworfen. Es gibt extra Sportgeräte, etwa „Throw Bags“, Sandsäcke mit Griff, oder spezielle Kugeln fürs „Hallenkugelstoßen“. Die Top-Sportler der deutschen Rangliste aber auch internationale Gäste aus Belgien, den Niederlanden, der Schweiz oder Island haben sich angesagt.

Die Hullerner treten in Schottland an

Die beiden Neu-Hullerner sind außerdem auch selbst national und international sportlich erfolgreich. Mollie Hoss errang die deutsche Meisterschaft, in Kürze sind beide bei den Highland Games in Schottland dabei.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt