Abstimmung

Jetzt abstimmen: Stadt Haltern kann bei Fotowettbewerb gewinnen

Die Stadt Haltern am See ist mit einem Projekt beim Fotowettbewerb des Heimat-Ministerium vertreten. Die Bürgerinnen und Bürger können ab sofort im Internet abstimmen.
Mit den Wasserterrassen in der Stadtmühlenbucht nimmt die Stadt Haltern am Fotowettbewerb "„50 Jahre Städte-WOW-Förderung – Wo stehen die schönsten Projekte in Nordrhein-Westfalen?“ teil. © Stadt Haltern

Die Stadt Haltern am See nimmt beim Fotowettbewerb zu „50 Jahre Städte-WOW-Förderung – Wo stehen die schönsten Projekte in Nordrhein-Westfalen?“ mit den Wasserterrassen in der Stadtmühlenbucht teil. Seit Anfang der Woche sind die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, unter www.mhkbg.nrw/nrwstaedtewow über die schönsten Städtebauprojekte abzustimmen.

Dieses Jahr ist für die Städtebauförderung ein besonders: Sie feiert 50-jähriges Jubiläum. Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen stellt die besonderen Errungenschaften der Städtebauförderung deshalb mit dem Wettbewerb in den Fokus der Öffentlichkeit.

Abstimmung ist am Montag gestartet

Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, hat am Montag den Startschuss für die Abstimmung gegeben: „Wenn aus einer Idee eine Zeichnung auf dem Papier wird und aus einer Zeichnung Realität wird und ein neues Stadtgefühl entsteht – dann ist das die Städtebauförderung von Land, Bund und Kommunen.“

Städte und Gemeinden aus Nordrhein-Westfalen konnten an die Städtebauförderung Fotos von ihrem schönsten Städtebauprojekt senden. Das Projekt musste lediglich mit Landesmitteln gefördert worden sein. Dem Aufruf sind insgesamt 94 Kommunen gefolgt.

Auch die Stadt Halten am See hat sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. „Wir sind stolz auf unsere malerischen Wasserterrassen und können mit ihnen ohne Probleme mit Projekten in größeren Kommunen mithalten“, sagt Bürgermeister Andreas Stegemann.

Fotokalender für das Jahr 2022

Über zwei Wochen, bis zum 26. Juli 2021, ist das Online-Voting freigeschaltet. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin hat eine Stimme. Die zwölf Projekte mit den meisten Stimmen werden zu einem Fotokalender für das Jahr 2022 gestaltet. Auf die drei bestplatzierten Kommunen wartet darüber hinaus jeweils ein Preisgeld von 10.000 Euro. Die Preisträger werden im Nachgang der Online-Abstimmung über die Accounts des Ministeriums in den Sozialen Medien bekannt gegeben. Dort wird die Aktion unter dem Hashtag #NRWStädteWOW begleitet.

Auf den Social-Media-Kanälen der Stadt ist das entsprechende Posting zum Wettbewerbsbeitrag bereits online und kann fleißig geteilt werden. Unter diesem Link können Bürgerinnen und Bürger direkt für Haltern am See abstimmen: https://www.mhkbg.nrw/haltern-am-see-3