Karnevals-Band Kraut und Rübe sahnte bei Wettbewerb ab

Vier erste Plätze

Toller Erfolg für die Karnevals-Band Kraut und Rübe: Die Truppe um den Musiker und Komponisten Torsten Schmitt kam mit vier ersten Plätzen von der diesjährigen Preisverleihung zum Musikwettbewerb des Bundes Westfälischer Karneval (BWK) aus Münster zurück.

HALTERN

, 27.10.2015, 10:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Karnevals-Band Kraut und Rübe sahnte bei Wettbewerb ab

Die Mitgleider von Kraut und Rübe (hier mit einem Tanzmariechen aus Metelen) freuten sich über die Auszeichnung in Münster

Für ihrem Song „Das Tanzmariechen“ erhielten die acht Musiker, von denen die Hälfte aus Haltern stammt, die Auszeichnung für den besten Gesang, für den bei Kraut und Rübe Alexandra Pietrucha zuständig ist. Für den besten Text wurde das Lied “Tag der offenen Tür im Paradies“ ausgezeichnet.

Beide Lieder landeten außerdem in der Kategorie „bester Song“ auf Platz 1. Dort wurde dann kein zweiter Platz vergeben. Auch auf dem vierten Platz fand sich noch eine weitere Produktion von Kraut und Rübe. Die Preisverleihung fand in der Halle Münsterland statt. Tanzmariechen aus Metelen unterstützten den Auftritt.

Jeckduell

Damit haben die Karnevalsmusiker den Erfolg vom Wettbewerb des Vorjahres noch übertroffen. Große Freude herrscht auch über den 9. Platz beim „Jeckduell 2015“ von WDR 4, bei dem die Band gegen die gesamte karnevalistische Musikprominenz des Landes als Newcomer einen hervorragenden 9. Platz behaupten konnte.

Kraut und Rübe, das sind: Torsten Schmitt (Gitarre und Gesang), Alexandra Pietrucha (Gesang und Percussion), Jörg Schwarz (Gesang und Gitarre), Jochen König (Gesang und Schlagzeug), Dieter Beermann (Gesang und Bass), Torsten Maron (Akkordeon), Volker Krebs (Keyboard) und Andre Beermann (Keyboard, Schlagzeug, Trompete und Gesang). Torsten Schmitt hatte die Gruppe aus Musikern bekannter Bands im Frühjahr 2014 zusammengestellt.

Lesen Sie jetzt