Keine Osterfeuer in Haltern wegen Corona-Pandemie

Coronavirus

Das Verbot für Veranstaltungen und Versammlungen in der Corona-Krise betrifft auch Osterbräuche. Darauf macht die Stadt Haltern noch einmal aufmerksam.

Haltern

09.04.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zum Schutz vor Corona-Neuinfizierungen sind in diesem Jahr sämtliche Feuer untersagt.

Zum Schutz vor Corona-Neuinfizierungen sind in diesem Jahr sämtliche Feuer untersagt. © Mark Pillmann

Die Stadtverwaltung weist kurz vor Ostern auf einen wichtigen Punkt hin: Wegen der Corona-Pandemie sind öffentliche Osterfeuer unzulässig. Die Landes-Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus beinhaltet ein Verbot für Veranstaltungen und Versammlungen mit mehr als zwei Personen. Deshalb hat das Umweltministerium NRW ausdrücklich darauf hingewiesen, dass im Jahr 2020 alle Osterfeuer verboten sind.

Keinen Abfall verbrennen

Gleichzeitig sieht der Erlass des Umweltministeriums vor, dass das Verbrennen und Abbrennen von Gegenständen im Freien untersagt ist, soweit dadurch die Nachbarschaft oder Allgemeinheit gefährdet oder erheblich belästigt werden kann. Zudem dürfen Feuer im Freien nicht zur Abfallbeseitigung missbraucht werden.

Lesen Sie jetzt