Köder war gespickt mit Klingen und Schrauben

Zeugen gesucht

An der Lavesumer Straße warfen Unbekannte Ende letzter Woche Hundeköder über den Gartenzaun einer Familie. In der Leberwurst und einem Hundeleckerli waren Rasierklingen, Schrauben, Sicherheitsnadeln und Reißzwecken versteckt.

HALTERN

, 15.03.2016, 16:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Einer von zwei Mischlingshunden der Familie verzehrte die Köder, brach sie zum Glück aber wieder aus. Später in der Tierarztpraxis stellte der Veterinärmediziner fest, dass sich noch eine Schraube im Darm des Hundes befand. Der Vierbeiner blieb allerdings unverletzt. Die Hundebesitzer erstatteten Anzeige bei der Polizei.

Zeugen werden gebeten, sich im Präsidium Recklinghausen, Tel. (0800) 2361 111, zu melden. Aktuelle Giftköder-Meldungen werden auch auf der Internetseite der gesammelt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt