Komik des Moments erleben

20.07.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Haltern Als Schauspielerin fühlt sich Maaike Thomas schon seit Jahren dem Theater verbunden. Jetzt bereitet die Halterner Grünen-Politikerin in Münster ihre erste Regiearbeit vor. Gemeinsam mit zwei weiteren Regisseuren arbeitet sie an dem Stück "Ein Tag, ein Platz und das Leben", das am Freitag, 27. Juli, auf dem Aegidiikirchplatz in Münster uraufgeführt wird.

Tribünenplätze

Die Theatergruppe Mimesis wird es direkt in Münsters guter Stube aufführen und sieht darin eine Assoziation zu den Skulptur-Projekten 07, die derzeit Besucher aus der ganzen Welt nach Westfalen locken.

Das Kulturamt der Stadt Münster unterstützt das kleine Theaterfest nicht nur finanziell, sondern auch logistisch. So können die Zuschauer das Theater-Geschehen von einer Tribüne aus verfolgen. Finanziell und ideell gefördert wird das Projekt durch den Fonds Sozialkultur Nordrhein-Westfalen.

Inhaltlich wollen die 30 Schauspieler, zu denen auch einige gehörlose Darsteller zählen, zunächst Alltägliches auf dem Aegidiikirchplatz auf die Bühne bringen: Menschen warten, gehen aneinander vorüber, sie treffen, begegnen und versammeln sich - eingebettet in eine vielschichtige Geräusch- und Musikkulisse.

Stummes Geschehen

Das Geschehen hat Rhythmus, bleibt aber ohne Worte. Wie im täglichen Straßenleben gibt es immer wieder Situationskomik, jene kleinen Momente, die in ihrem Zusammenspiel oft origineller und wesentlich witziger sind, als Theater es darbieten könnte. Der Zuschauer erlebt dabei als Voyeur sein eigenes inneres Schauspiel. Ein solches Szenario führt die Theatergruppe Mimesis mit Hilfe von Improvisationen auf.

Maaike Thomas genießt die intensive Probenarbeit. Außerdem hofft sie auf gutes Wetter, das die Projektarbeit, die seit dem vergangenen Sommer läuft, belohnen würde. Silvia Wiethoff

Aufführungen am 27., 28. und 29. Juli jeweils um 21.15 Uhr, Dauer ca. eine Stunde. Eintritt: 12 Euro (ermäßigt: 8 Euro). Vorverkauf: Karten-Reservierung unter Tel. 0251/5 08 96 63. Restkarten an der Abendkasse am Aegidiikirchplatz/Zugang Königsstraße.

Lesen Sie jetzt