Krause, Herren und Henning holten Mallorca nach Haltern

Schlager am See

Mit gleich zwei Events an einem Wochenende wollte die "Viva Concepts" Eventagentur am Silbersee durchstarten. Während "Mallorca am See" mit einem beeindruckenden Lineup Verkaufsrekorde brach, hatte „Schlager am See“ mit der Konkurrenz in der Innenstadt zu kämpfen.

Haltern

von Von Mark Pillmann

, 07.08.2016 / Lesedauer: 3 min
Krause, Herren und Henning holten Mallorca nach Haltern

Der Sicherheitsdienst hatte alle Hände voll zu tun, die "Stars" vor den drängenden Massen abzuschirmen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Schlager-Kracher am See

Mickie Krause, Willi Herren, Olaf Henning und Ina Colada sorgten am See für einen Massenauflauf: "Mallorca am See" war für die Schhlagerfans ein echter Knüller.
07.08.2016
/
Völlig aus dem Häuschen waren den Schlagerfans.© Foto: Mark Pillmann
Mickie Krause hatte mit seinen anzüglichen Texten die Fans auf seiner Seite.© Foto: Mark Pillmann
© Foto: Mark Pillmann
Was macht der Sänger da auf dem Boden? Niemand weiß etwas Genaues.© Foto: Mark Pillmann
Ein Feuerspucker sorgte für Abwechslung.© Foto: Mark Pillmann
© Foto: Mark Pillmann
Olaf Henning sang am Samstag.© Foto: Mark Pillmann
Und noch mal Mickie Krause.© Foto: Mark Pillmann
Die Fans standen dicht an dicht.© Foto: Burkhard Lüning
Olaf Henning in Aktion.© Foto: Mark Pillmann
Willi Herren ließ sich feiern.© Foto: Mark Pillmann
Und da strömten die Massen.© Foto: Burkhard Lüning
Erwartungsvoll harrten die Fans vor der Bühne aus.© Foto: Burkhard Lüning
Der Sicherheitsdienst hatte alle Hände voll zu tun, die "Stars" vor den drängenden Massen abzuschirmen.© Foto: Mark Pillmann
Schlagworte Haltern

Am Freitag eröffnete „Mallorca am See“ mit einem beeindruckenden Lineup. Als Mainacts konnten Willi Herren und Mickie Krause gewonnen werden. Daneben standen noch Mia Julia, Ina Colada und Stefan Stürmer auf der Bühne. DJ Thomas Rottmann bot zwischen den einzelnen Auftritten eine abwechslungsreiche Bühnenshow, von Remixen bis hin zu einer beeindruckenden Feuerspuckershow.

Mit rund zweitausend Besuchern konnte „Mallorca am See“ Rekorde einfahren. Selbst spät in der Nacht gegen 0 Uhr kamen immer noch Besucher auf die Strandpromenade nach, nur um die letzten beiden Auftritte von Willi Herren und Mickie Krause zu sehen. Und die hatten es in sich.

Kaum stand Herren auf der Bühne, sprang er auch gleich wieder runter ins Publikum. Fannähe war hier keine leere Phrase, sondern wurde wörtlich genommen. Und auch sonst versteckte der 41-Jährige sich nicht hinter seinem Alter. Bei der Performance seines Stückes „So gehen die Deutschen“ sprang, hüpfte, tanzte und kroch der Kölner und spornte seine Fans an, es ihm gleich zu tun. Und bei „Der Mann hinter dem Bauch“ stand er für kurze Zeit halb nackt vor seinen Fans. Das Engagement von Herren ging dabei sogar so weit, dass er am Ende nicht nur nassgeschwitzt, sondern regelrecht dampfend auf der Bühne stand. Und kurz vor Ende seiner Show erneut runtersprang, nur um mit seinen Fans ein gemeinsames Foto zu machen. Mit entsprechend viel Applaus wurde Herren dann auch von den Fans und Besuchern des Abends verabschiedet.

Mickie Krause war der Knaller

Etwas ruhiger, dafür mit mindestens ebenso viel Stimmung ging es danach beim letzten Auftritt des Abends zu. Kaum wurde der Auftritt von Mickie Krause angekündigt, war die Menge nicht mehr zu bremsen. Mit einem gelungenen Medley seiner Klassiker eröffnete Krause seinen Auftritt. Ob „Reiß die Hütte ab“, „Schatzi schenk mir ein Foto“, „Biste Braun, kriegste Fraun“ oder „Nur noch Schuhe an“, das Publikum war so textsicher wie bei keinem anderen Auftritt davor. Selbst bei seiner neuen Single „Finger weg von Sachen ohne Alkohol“ konnte der Großteil der Fans mitsingen. Und als dann noch „Wir sind die Kinder vom Süderhof“ als Abschluss des Abends angestimmt wurde, war die Stimmung unter den Besuchern nicht mehr zu toppen.

Das zweite Event der Veranstalter an diesem Wochenende konnte die Erfolge des vorangegangenen Abends hingegen nicht fortsetzen. Mit einem zwar größeren Lineup aber starker Konkurrenz durch „Haltern bittet zu Tisch“ blieb „Schlager am See“ weit hinter „Mallorca am See“ zurück.

Starke Konkurrenz in der Stadt

Als Gäste konnten für den Samstag Olaf Henning, Norman Langen, Peter Grimberg, Annemarie Eilfeld, Achim Kölln, Jörg Bausch und Marco Kloss geworden werden. Wie auch bereits bei „Mallorca am See“ sorgte ein DJ für die Verknüpfung der einzelnen Auftritte.

Doch auch das größere Lineup konnte gegenüber der Konkurrenz in der Innenstadt nichts ausrichten. Zwar fanden sich auch an diesem Abend viele Besucher und Fans vor der Bühne am See ein, doch weit weniger als noch am Vorabend.

Dennoch, gerade der Auftritt von Olaf Henning kam bei den Besuchern, vor allem aber bei den Fans des Künstlers sehr gut an. Zwar blieb die Bühnenpräsenz von Henning etwas hinter denen von Herren und Krause zurück, doch die Fans störte es nicht. Stattdessen waren sie überglücklich, ihren Stars und Vorbildern einmal so nah zu sein und Zwischenrufe wie „Ole, du bist der Größte“ waren eher die Regel als die Ausnahme. 

Lesen Sie jetzt