Kunst und Entspannung

Lavesum Wenn Bürger aus Lavesum am 4. August Einblicke in ihre Gärten gewähren, ist auch der Künstlerhof mit von der Partie: Vier Malerinnen der Ateliergemeinschaft «malZeit» stellen dort ihre Werke aus.

06.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Angebot im Künstlerhof passt perfekt ins Programm des zweiten Kulturaktionstags «Offene Gärten», den der Arbeitskreis Arco Iris unter dem Motto «Sommernachtstraum» zugunsten von Straßen- und Heimkindern in Bolivien veranstaltet. In dem idyllischen Bauerngarten am Künstlerhof können sich die Besucher zwischen 15 und 18 Uhr entspannen, in den frei zugänglichen Ateliers Kunst genießen und mit den ausstellenden Künstlerinnen über deren Arbeiten sprechen.

Elisabeth Apelt (Foto 1) ist eine von ihnen. Sie lebt seit mehr als zehn Jahren in Haltern, hat Architektur studiert und im Kraftwerksbau als Planungsingenieurin gearbeitet.

Die Motivwahl der 47-Jährigen kreist meist um Bauwerke. Während Auslandsaufenthalten in Tripolis ließ sie sich bei einem iranischen Kunstprofessor schulen. Zurzeit stellt das St. Vincenz-Krankenhaus in Datteln ihre Bilder aus.

Ulla Feldmann (Foto 2) ist «kontrolliert experimentierfreudig». Vor 25 Jahren begann die Halternerin mit Seidenmalerei. Die Arbeiten der 52-Jährigen sind vielen durch Ausstellungen etwa im Römermuseum (Tschernobyl-Hilfe) oder im Alten Rathaus («Meine Welt - Seide») bekannt. Auch die Leinwand gehört in ihr Betätigungsfeld: Derzeit arbeitet Ulla Feldmann an einer Serie, die Landschaften und Bauwerke in Haltern zeigt.

Lange Pause

Marion Krause-Kübber (Foto 3) hat schon als Kind gemalt und gern gebatikt. Nach längerer Pause fand die 47-Jährige durch den Künstlerhof wieder an die Staffelei zurück. Gemeinsam mit Cornelia Kolve - der Nummer vier im Reigen der am 4. August präsenten Künstlerinnen - bietet sie Kindermalkurse an.

Cornelia Kolve (Foto 4) hat schon so gut wie alles ausprobiert: Kreide, Acryl, Öl, Pastell, Zeichnungen. Besonders begeistert sie sich für Figürliches, Menschen ebenso wie Tiere. Der Arbeitskreis Arco Iris bietet zur Öffnung des Künstlerhofes am 4. August von 15 bis 17 Uhr Kaffee, Kuchen und kalte Getränke an. Um 21 Uhr spielt auf dem Hof Schulz, Sundernweg 21, die Lüdinghauser Band «Bubble Trouble».

Konzertkarten (5 Euro) an der AVIA-Tankstelle in Lavesum oder per Post nach Zahlung aufs Konto 702055701 bei der Volksbank Haltern, BLZ 426 613 30.

www.kuenstlerhof-lavesum.de/

sommernachtstraum.html

Lesen Sie jetzt