Lars Tischkewitz ist neuer Kinderkönig

Vogelwerfen

Nun ist es amtlich. Sythen hat einen neuen Kinderkönig: Bei der Schützenfestnachfeier zu Ehren des amtierenden Königspaars Clemens I. Schemmer und Silvia I. Honert sicherte sich am Samstag der 9-Jährige Lars Tischkewitz den Titel.

SYTHEN

von Von Horst Lehr

, 07.05.2017, 16:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lars Tischkewitz ist neuer Kinderkönig

So im Mittelpunkt zu stehen, scheint Lars Tischkewitz nicht gewohnt zu sein. Etwas angespannt wirkt er schon, als er sich mit dem aktuellen Schützenkönig, Clemenz Schemmer, für das Siegerfoto vor der Kamera platzierte.

Pünktlich um 14 Uhr waren die Kompanien auf dem neuen Dorfplatz angetreten, wo dann der 1. Vorsitzende der vierten Kompanie, Matthias Schwaczkowski zusammen mit dem Königspaar verdienten Kameraden die Schützenschnüre überreichte.

Danach marschierten die Kompanien zusammen mit den Kindern im Schützenzug zum Festplatz am Wehr. Dort waren für die Kinder schon verschiedene Attraktionen wie Hüpfburg, Tennisballkanone und Schokokussmaschine aufgebaut.

Donald Duck

Um 15.30 Uhr begann mit dem Vogelwerfen für die Kinder der Höhepunkt des Nachmittags. Vogelbauer Heinz Bünning , der sein Handwerk nach vielen Jahren zum letzten Mal ausführte, hatte sich zu diesem Anlass etwas außergewöhnliches einfallen lassen, und den Kindervogel in Gestalt der weltbekannten Ente „Donald Duck“ aus Styropor gefertigt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kinderschützenfest

Spannung und Dramatik waren garantiert beim Vogelwerfen der vierten Kompanie in Sythen. Am Ende hatte bei der Kinderausgabe des Schützenfestes der Der 9-jährige Lars Tischkewitz die Nase vorn.
07.05.2017
/
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Eindrücke vom Kinderschützenfest in Sythen© Foto Horst Lehr
Schlagworte Sythen

Schon bei den ersten Würfen flogen Teile des Vogels zu Boden, allerdings hielt dieser vorerst stand. Dann trat mit dem 9-jährigen Lars Tischkewitz ein weiterer mutiger Titelanwärter vor, und holte mit einem kräftigen Wurf den letzten Vogelrest von der Stange.

Damit war er der neue Kinderkönig. Nach dem Jubel des Schützenvolks sagte er voller Stolz: „Das Stück vom Vogel stell ich in meinem Zimmer auf“. Zu seiner Königin erwählte er die gleichaltrige Lorena Fiehe. Bei der feierlichen Proklamation mit Schärpe und Krone applaudierten die Schützen und Gäste dem neuen Kinder-Königspaar.

Treffsicher 

Der Wettkampf wurde traditionell von der 6. Kompanie betreut. Kinder die nicht so treffsicher waren wie Lars Tischkewitz, bekamen von Spiess Tobias Hagemann Süßigkeiten als Trostspender. Um 20 Uhr begann im Festzelt die Schützenfestnachfeier der Erwachsenen, bei der in einer Überraschungsaktion der ehemalige 1. Vorsitzende Peter Booken zum Ehrenvorsitzenden, und die ausscheidenden Vorstandsmitglieder und Offiziere zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden. Das ehemalige Königspaar Hermann Farwick und Monika Wömpener feierte mit den Schützen ihr silbernes Thronjubiläum. Die Band „Blind Date“ sorgte für ausgelassene Stimmung im Zelt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt