«Lenni» erobert japanische Leser

08.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Haltern Zu den Rennern der 14. Buchmesse in Tokio mit 56 000 Besuchern und 770 Ausstellern aus 30 Ländern gehörte auch «Lenni und das Geheimnis eines Sommers» des Halterner Autors Stephan Sandkühler. Die Iris Kater Verlagsgruppe aus Viersen präsentierte sich in Japan und stellt das Verlagsprogramm vor. Hier ging es nicht um den Verkauf, sondern um die Präsentation der Rechte und Lizenzen.

Schwieriger Markt

Ein sehr schwieriger Markt, aber nicht unmöglich wie die letzten Jahre und die Verbindungen von Ost und West gezeigt haben. Es ist ein Schritt in die Zukunft, denn alleine in Japan leben über 127 Millionen Leser. Ganz besondere Bücher, die das Interesse der asiatischen Leser weckten, wurden zusätzlich ganz ausführlich den japanischen Kollegen vorgestellt. «Lenni» eroberte vor allem das Herz der jungen asiatischen Leser, obwohl sie aufgrund der Sprachbarriere natürlich (noch) nicht in dem Buch lesen konnten.

Bilder sprechen an

Aber das Cover und die Bilder sprachen für sich selbst. Wer weiß, vielleicht wird Stephan Sandkühler ja bald auch den japanischen Markt erobern?

Eine lokale Betreuung des asiatischen Marktes durch den Iris Kater Verlag & Medien GmbH ist zumindest in Planung. «Lenni» wird dann sicher auch dabei sein.

Lesen Sie jetzt