Löschzug Hullern feiert 80. Geburtstag

Feier im Juni

Einen besonderen Termin wollen die Wehrleute am 25. und 26. Juni feiern: Dann wird der Löschzug 80 Jahre jung. „Jung“, betont Löschzugführer Martin Schild, „weil unsere Wehr über all die Jahre jung und dynamisch geblieben ist.“

HALTERN

von Von Elke Rüdiger

, 27.01.2011, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Löschzug Hullern nach der Jahreshauptversammlung.

Der Löschzug Hullern nach der Jahreshauptversammlung.

Am 25. Juni richten die „Blauröcke“ den 1. Ausmarsch gemeinsam mit dem Heimat- und Schützenverein unter dem Motto „lebhaft feuern“ aus. In einer Abendveranstaltung sollen die Feuerwehr-Feierlichkeiten beginnen und mit dem „Tag der offenen Tür“ am 26. Juni ausklingen. Neben Beförderungen zeichneten die „Blauröcke“ in Hullern im Rahmen der Jahreshauptversammlung auch langjährige, verdiente Feuerwehrmänner aus: Raimund Schumacher (HBM) und Ewald Rips (UBM) haben die Altersgrenze erreicht und wurden aus dem aktiven Dienst verabschiedet. Rips gehörte der Hullerner Wehr seit 28 Jahren an, Schumacher seit 40 Jahren.

  • In 2010 hielt der Löschzug 25 Dienstabende bzw. Einsatzübungen ab; hinzu kommen elf Abende für die Fahrzeug- und Gerätehauspflege.
  • Rudi Depel nahm an 22 Dienstabenden teil.
  • Zurzeit sind 18 Wehrmänner voll atemschutztauglich.
  • Die Hullerner Wehr rückte zu 20 Einsätzen aus: Unwetter, Autounfälle, Ölspur, Brände (Waldbrände, Dachstuhl, Keller, Kamin, in Nachbarschaft einer Gasleitungsbaustelle, Bereitschaft in Gladbeck, Papiertonnen, Stroh, PKW).
  • Der Löschzug besteht momentan aus 35 aktiven Mitgliedern (darunter fünf hauptamtliche Feuerwehrleute); zur Alters- und Ehrenabteilung zählen 17 Männer.
Lesen Sie jetzt