Marler Straße wird in den Ferien voll gesperrt

Info-Karte

Kein Durchkommen auf der Marler Straße: Während der ganzen Osterferien wird die Straße wegen Sanierungsarbeiten voll gesperrt, erste Einschränkungen gibt es bereits ab Mittwoch (5. April). Auch Busfahrgäste müssen sich auf Wartezeiten und Umwege einstellen.

HALTERN

von Von Leon Koch

, 04.04.2017, 11:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marler Straße wird in den Ferien voll gesperrt

Die Marler Straße wird saniert.

Aufgrund von Sanierungsarbeiten an der Fahrbahndecke der Kreisstraße 47, wird die Marler Straße in der Zeit der Osterferien (10.-24. April) voll gesperrt sein. Die Fahrbahnoberfläche muss zwischen der Autobahnbrücke (A43) und der Recklinghäuser Straße saniert werden. Die Kosten für die Maßnahme betragen 309.000 Euro.

Zu Beginn der Sanierung erfolgen die Arbeiten im Seitenbereich neben der Fahrbahn zur Regulierung der Rinnen. Die anschließenden Hauptarbeiten an der Fahrbahn der K47 können nur unter Vollsperrung durchgeführt werden, für die Anwohner wird es eine Einbahnstraßenregelung geben. Die Umleitung führt über die K22 (Lippramsdorfer Straße), B58 (Weseler Straße) und die L551 (Recklinghäuser Straße).

Beim Klick auf die Symbole in der Karte erscheinen weitere Informationen. Über + und - können Sie in die Karte hinein- und herauszoomen.

Mit dem Linienbus müssen sich die Bürger derweil auf Wartezeiten und große Hindernisse einstellen. Während der Busverkehr in Richtung Marl wegen der Einbahnstraße wie gewohnt stattfinden kann, wird es in Richtung Haltern zu einer großräumigen Umleitung kommen. Die Haltestellen Fährweg bis Glashütte können nicht angefahren werden und deshalb weicht die Vestische über die Freiheit und Bergbossendorf aus.

Das bedeutet, dass Fahrgäste, die von Marl nach Haltern wollen, von der Haltestelle Alte Straße aus die Umleitung fahren. Wer in den gesperrten Bereich möchte, muss dann an der Haltestelle Glashütte in den entgegengesetzten Bus steigen, der die Baustelle wegen der Einbahnstraßenregelung passieren darf. Optional können Fahrgäste auf die stündliche Zugverbindung der S9 zwischen Marl-Mitte und Haltern Bahnhof zurückgreifen. 

Lesen Sie jetzt