McDonald‘s: Unternehmer besuchte neue Nachbarn

Zuspruch und Kritik

Der künftige Betreiber des Schnellrestaurants McDonald's, Dr. Thilo auf’m Kamp, ist auf eine gute Nachbarschaft bedacht. Als er Montagnachmittag auf der Baustelle am Bossendorfer Kreuz weilte, stattete er einigen direkten Anwohnern Besuche ab. Um sich persönlich vorzustellen und auch zu hören, wie die Stimmung vor Ort ist.

HAMM-BOSSENDORF

, 21.10.2014, 16:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
McDonald‘s: Unternehmer besuchte neue Nachbarn

Thilo auf´m Kamp (M.), der künftige Betreiber des McDonald's Restaurants in Hamm-Bossendorf, machte einen Antrittsbesuch in der Nachbarschaft.

Jetzt lesen

Von den Reaktionen auf den Neubau sei er überrascht gewesen, berichtet der Unternehmer. Einige hätten gesagt, sie hätten keine Vorbehalte gegen McDonald‘s, andere betonten noch einmal, dass ihnen eine Freifläche neben ihrem Bürgerhaus lieber gewesen wäre. „Ein Nachbar gestand ein, dass der Lärm von der Landstraße 551 durch den Baukörper deutlich reduziert sei.

Jetzt lesen

Dr. Thilo auf’m Kamp verspricht grundsätzlich Schallschutzmaßnahmen wie sonst an keinem seiner zwölf Restaurants. Außerdem will er die Fläche zu den Wohnhäusern in Grün betten, damit der Anblick wohlgefälliger wirkt.

„Gute Nachbarschaft muss natürlich von beiden Seiten kommen. Aber ich bin von den Bossendorfern positiv überrascht.“ Inzwischen ist der Rohbau des Restaurants und Cafés fertig. Richtfest will der Unternehmer nicht feiern, wohl aber die Einweihung. Die ist fest für den 18. Dezember (Donnerstag) terminiert. Dr. Thilo auf‘m Kamp eröffnet in Hamm-Bossendorf seine 13. Filiale. Sein Systemgastronomie-Unternehmen mit 550 Mitarbeitern erwirtschaftet einen Jahresnettoumsatz von etwa 23 Millionen Euro.

Lesen Sie jetzt