Mehr als 100 Besucher beim Treppenhaussingen

St. Joseph

Beim zweiten Treppenhaussingen im Gemeindezentrum der Josephskirche in Sythen kamen knapp über 100 Besucher, um sich bei Evergreens, Chansons und Liedern eine schöne Zeit zu machen. Wir waren mit der Videokamera dabei.

SYTHEN

von Von Ann-Kathrin Götz

, 11.10.2017, 11:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mehr als 100 Besucher beim Treppenhaussingen

Gemeinsam mit ihren Gästen stimmten Ingo Lücke (li.), Paul Weidekamp und Irmgard Hoenig die ersten Herbstlieder an.

„Diese Atmosphäre hier lädt doch einfach zum Singen ein, oder?“, begrüßte Bärbel Farwick begeistert ihre Gäste. Der Aufbau und die Akustik der Eingangshalle des Gemeindezentrums hätten sie sofort auf die Idee des Treppenhaussingen gebracht. Und da die erste Veranstaltung im Frühjahr dieses Jahres auf große Zustimmung stieß, stand früh fest, dass auch ein zweites Treppenhaussingen stattfinden würde.

Nachdem am Sonntagnachmittag sämtlich Liederhefte und Rhythmusinstrumente verteilt worden waren, stimmten Irmgard Hoenig, am Klavier und Paul Weidekamp am Keyboard die ersten Lieder an. Begeistert sang das Publikum mit. Auch der Sologesang von Ingo Lücke bereitete den Gästen viel Freude. Die Besucher konnten sich auch mit eigenen kleinen Beiträgen ins Programm einbringen.

So wurden aus dem Publikum herbstliche Gedichte vorgetragen, die zu der guten Stimmung beitrugen. „Wir wollen mit der Veranstaltung die Gemeinschaft fördern. Die Leute sollen zusammenkommen und gemeinsam eine schöne Zeit verbringen“, so Bärbel Farwick. Dieser Gedanke, traf bei allen Gästen sichtlich auf Zuspruch. Somit freuen sich nun alle schon auf das dritte Treppenhaussingen, das unter dem Motto „Reisen“ stattfinden wird. Hierfür konnten schon am Sonntag Liedervorschläge eingereicht werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt