Mit der Ruhe ist es vorbei

Haltern Drei Jubiläen innerhalb von zwei Wochen - so etwas erlebt man nicht oft. Zu Recht herrscht also momentan Ausnahmezustand auf dem Annaberg.

22.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

"Jump", so heißt das Pfadfinderlager, das es in dieser Größenordnung auf dem Annaberg noch nicht gegeben hat. 25 Stämme aus ganz NRW sind angemeldet, am Freitag fiel der Startschuss und: "Wir rechnen damit, dass sich hier in den nächsten zwei Wochen bis zu 1000 Pfadfinder tummeln werden", so Christian Ladda, einer der Pressebeauftragten der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG). Die DPSG ist der größte katholische Pfadfinderverband in Deutschland. Der Diözesanverband Münster feierte an diesem Wochenende auf dem Annaberg seinen 75. Geburtstag.

Überraschung

Eingeleitet wurden die Feierlichkeiten am Samstag mit einem Treffen der Ehemaligen, die in gemütlicher Atmosphäre in Erinnerungen schwelgten. Abends beim Sommerfest kamen dann diejenigen zum Zuge, die ihre aktive Zeit noch vor sich haben. Nachdem Moderator Carsten Aring die zahlreichen Helfer, ohne die "Jump" nicht möglich wäre, geehrt hatte, gab es die erste große Überraschung des Abends: Mit einem Gabelstapler stellten die Helfer eine überdimensionale Geburtstagstorte vor der Bühne ab. Wohlgemerkt eine lebende Torte: Ein riesiges Känguru entsprang plötzlich der Zuckerbombe, fischte Blumen aus seinem Brustbeutel und verteilte sie an das Publikum.

Bei Polonäsen durch den Sand ließen vor allem die Jüngsten ihrer Freude freien Lauf. Anschließend sorgte die Band Rocktool aus Münster für Unterhaltung. Gestern klangen die Feierlichkeiten mit einem Freiluft-Gottesdienst aus.

Und so geht die Festreihe weiter: Am kommenden Wochenende feiert die Jugendbildungsstätte Gilwell St. Ludger auf dem Annaberg mit vielen Aktionen ihr 50-jähriges Bestehen. Am 1. August werden die Teilnehmer des "Jump"-Lagers im Morgengrauen ihr Pfadfinderversprechen erneuern - gemeinsam mit 38 Millionen Gleichgesinnten auf dem gesamten Globus. An diesem Tag nämlich wird die Weltpfadfinderbewegung 100 Jahre alt. Leonid Sirotin

2. Lokalseite

Lesen Sie jetzt