Mögliches Fluchtauto nach Tankstellen-Raub gesehen

Audi A4

Ein maskierter Mann hatte am Sonntagabend (13. November) die "Hem"-Tankstelle am Hellweg, Ecke Münsterstraße in Haltern überfallen. Jetzt hat sich ein Zeuge bei der Polizei gemeldet, der ein mögliches Fluchtauto in der Nähe gesehen hat. Hinweise werden weiterhin gesammelt.

HALTERN

, 15.11.2016, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mögliches Fluchtauto nach Tankstellen-Raub gesehen

Die Hem-Tankstelle am Hellweg wurde ausgeraubt.

Nach unserer Berichterstattung über den Überfall auf die "Hem"-Tankstelle am Hellweg hat sich ein Zeuge bei der Polizei gemeldet. Er gab an, kurz nach der Tat einen silberfarbenen Audi A4 (älteres Baujahr) im Bereich des Kreisverkehrs am Ferno-Center beobachtet zu haben, der auf der Münsterstraße Richtung Innenstadt unterwegs war. Wie Polizeisprecher Michael Franz gestern mitteilte, könnte es sich dabei um das Fluchtfahrzeug des Täters handeln.

Die Polizei hofft nun, dass weitere Zeugen etwas zu dem Wagen mitteilen können. Sie sollen sich an die Polizei unter Tel. (0800) 2 36 11 11 wenden.  Wie berichtet hatte ein maskierter Mann am Sonntagabend um 21.15 Uhr den 21-jährigen Angestellten der Tankstelle mit einer Schusswaffe bedroht und Bargeld gefordert. Danach flüchtete er mit der Beute.

Die Beschreibung des Täters laut Polizei:

  • 1,70 Meter groß
  • schlanke Statur
  • schwarze Jogginghose mit weißem Schriftzug am linken Oberschenkel
  • schwarze Turnschuhe mit schwarzer Sohle mit weißem Rand
  • schwarze Kapuzenjacke
  • blaues Halstuch vor dem Gesicht
  • gebräunte Hautfarbe
  • schwarze Lederhandschuhe
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt