Motorradfahrer schleudert nach Überholmanöver in Leitplanke und wird schwer verletzt

Motorrad-Unfall

Am Donnerstag ist es in Haltern zu zwei Unfällen gekommen. Bei einem wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt, beim anderen fuhr eine möglichweise Angetrunkene in ein Auto.

Haltern

21.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Bei zwei Unfällen am Donnerstag sind zwei Personen in Haltern verletzt worden. Nachdem er an der Hullerner Straße einen Traktor überholt hatte, ist ein 52-jähriger Motorradfahrer aus Borken am Donnerstag gegen 13.55 Uhr gestürzt und von der Fahrbahn abgekommen.

Motorradfahrer kommt von Fahrbahn ab und verletzt sich schwer

Er schleuderte mit dem Motorrad gegen die Schutzplanke. „Das Motorrad rutschte noch weiter auf die Gegenfahrbahn“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Der Motorradfahrer wurde ins Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Der Sachschaden wird auf 6500 Euro geschätzt. Die Hullerner Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme teilweise gesperrt.

Bei einem zweiten Unfall ist eine 58-jährige aus Haltern gegen 9.10 Uhr am Schüttenwall leicht verletzt worden. „Sie war mit ihrem Fahrrad unterwegs, prallte gegen einen geparkten Pkw und kam zu Fall“, so die Polizei. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht. „Da der Verdacht besteht, dass sie Alkohol getrunken hatte, wurde ihr eine Blutprobe entnommen“, teilen die Beamten mit.

Lesen Sie jetzt