Münchener Unternehmen baut neuen Sendemast in Haltern

Für den Mobilfunk

Auf einem Acker nahe der Dorstener Straße in Lippramsdorf-Freiheit baut ein international tätiges Unternehmen einen neuen Sendemast. Er soll die Mobilfunkinfrastruktur verbessern.

Lippramsdorf

, 23.11.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf einem Acker zwischen Dorstener Straße und Holtweg wird ein neuer Mobilfunkmast installiert.

Auf einem Acker zwischen Dorstener Straße und Holtweg wird ein neuer Mobilfunkmast installiert. © picture alliance/dpa

Aus einem Feldweg, der von der Dorstener Straße in Lippramsdorf-Freiheit hinauf in die Felder führt, ist eine provisorische Baustraße geworden. Denn auf einem Acker direkt am Hühnerwald - wie Einheimische den kleinen Busch nennen - installiert Telxius Towers Germany GmbH aus München einen 48 Meter hohen Sendemast.

Die Stadt hat den Bauantrag bereits im Mai genehmigt. Eingeschaltet war unter anderem auch die Untere Landschaftsbehörde des Kreises Recklinghausen.

Unternehmen ist offen für alle Netzbetreiber

Der Sendemast steht auf Privatgrund, dieser wurde für die Anlage angepachtet. Das Münchener Unternehmen stellt den Tower allen Netzbetreibern zur Verfügung. „Wir sind auf dem deutschen Markt ein unabhängiges Tower-Unternehmen, mit Verbindung zu einem globalem Telekommunikationsanbieter sowie Investoren. Das macht uns zu einem Unternehmen in einem Markt mit starkem Wachstumspotential, u. a. durch die Einführung von 5G“, heißt es aus München. Man sei offen für alle Partner.

Telxius ist ein im Jahr 2016 gegründetes international agierendes Unternehmen für Telekommunikationsinfrastruktur des spanischen Telefónica-Konzerns. Es verfügt insgesamt über 30.000 Mobilfunksendemasten in fünf Ländern (Spanien, Deutschland, Brasilien, Peru und Chile sowie ein Netz an Seekabeln (aktuell 87.000 Kilometer).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt